Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wissenswertes

So unterstützt du deinen Körper bei der Regeneration

Sport bedeutet für unseren Körper immer Anstrengung und deswegen ist neben regelmäßiger Bewegung die ausgleichende Entspannung mindestens genauso wichtig. Es ist sehr wichtig, dem Körper genügend Zeit zur Regeneration zu geben, damit er nicht überlastet wird.

...weiterlesen

Bea 20.03.2015, 17.28 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gesunde Ernährung: Mit dem Mixer zum Traumgewicht

Im Prinzip wissen die meisten Menschen, wie sie gesünder essen, Gewicht verlieren und an Lebensqualität gewinnen könnten. Dennoch schaffen sie es oftmals nicht, ihre selbst gesteckten Ziele umzusetzen und die Ernährungsumstellung langfristig beizubehalten. Kann die Anschaffung eines Mixers in diesem Zusammenhang helfen?

Zu einer gesunden Ernährung gehören pro Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse. Auf dem Speiseplan der meisten Deutschen stehen aber nach wie vor hauptsächlich Fleisch und Genussmittel mit viel Zucker. Statt dem übersüßten Kaffee am Morgen sollte man also vielleicht lieber auf Smoothies und Frucht-/Gemüsesäfte umsteigen. Ein Mixer, in dem frische Zutaten einfach und schnell verarbeitet werden können, kann bei diesem Vorhaben eine Hilfe sein.

...weiterlesen

Bea 26.02.2015, 23.35 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Körper im Gleichgewicht – Nahrungsergänzungsmittel ...

... die wirklich helfen

Wer fit bleiben will, viel Sport treibt und sich bewusst ernährt, der wird über kurz oder lang mit Nahrungsergänzungsmitteln in Kontakt kommen. Für den Muskelaufbau und Trainingserfolge ist eine bewusste Nährstoffaufnahme sehr wichtig, doch dabei können auch unbewusst schnell Mängel entstehen, die dem Körper auf lange Sicht schaden können. Aber auch wenn du nicht viel Sport treibst, solltest du auf dich Acht geben und deine Ernährung ganz bewusst hinterfragen, denn nur so kannst du langfristig fit und gesund bleiben.

Haferkleie

Haferflocken kennt jeder. Sie sind Hauptbestand in vielem Müsli und auf Grund ihrer Nährstoffzusammensetzung sehr beliebt bei Sportlern. Sie liefern viel Energie, zugleich Eiweiß und Ballaststoffe. Noch besser, dafür aber deutlich unbekannter ist die Haferkleie - die dünne Schale der Haferkörner. Sie ist noch reichhaltiger an Ballastoffen und Energie, dass bereits zwei Esslöffel täglich ausreichen, um den täglichen Bedarf an Kohlenhydraten und Ballaststoffen zu decken. Für Sportler empfiehlt sich jedoch die doppelte Menge. Haferkleie kann einfach wie Mehl verwendet, in Joghurt eingerührt oder in Salate eingebunden werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Mahlgraden oder auch als lösliche Flocken. Ich mische Haferkleie auch gerne einmal in die Overnight-Oats .

Omega-3-Fettsäure

Auch wenn heutzutage überall von "fettarmer Nahrung" die Rede ist, so ist es doch ein Fakt, dass der Körper nicht ohne Fett auskommt. Allerdings kommt es darauf an, was für Fett wir zu uns nehmen. Abzuraten ist von gesättigten Fettsäuren, da diese zu Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, positiv hingegen sind die ungesättigten Fettsäuren, ohne die wir nicht leben könnten. Unser Körper benötigt eine ausgeglichene Menge an Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren doch in der heutigen Zeit nehmen die meisten Menschen viel zu wenig Omega-3 zu sich. Das liegt auch daran, dass die beste Quelle für Omega-3 das Meer ist. Algen, Fischen und Meerestieren vor. Das hochwertigste und kraftvollste Omega-3 stammt vom antarktischen Krill, aus dem sogenanntes Krillöl gewonnen wird. Das Krillöl enthält eine Kombination aus Omega-3, Phospholipide und Astaxanthin, die es ermöglicht, dass unser Körper das Omega-3 auch wirklich aufnehmen kann. Hochwertiges und reines Krillöl kannst du im Internet als Kapseln bestellen, die einfach eingenommen werden. Anders als beim Fischöl führt das Krillöl auch nicht zum Aufstoßen und hat keinen Fischgeruch.

Eisen

In vielen Diäten oder Ernährungsumstellungen wird auf eine sehr eiweißreiche Ernährung gesetzt und Kohlenhydrate so gut wie verbannt. Auch wenn diese Art der Ernährung schnell zu Gewichtsreduzierung führt und auch eine langfristige Gewichtsabnahme ermöglicht, so kann Sie dennoch schnell zu einer Mangelversorgung führen. Ein wichtiger Nährstoff der dabei häufig zu kurz kommt ist Eisen. Durch die Reduzierung der Nahrungsmittel fehlt das lebenswichtige Eisen, obwohl der Mangel viel zu spät bemerkt wird. Gerade Frauen sollten regelmäßig ihre Eisenwerte testen lassen, da eine zu geringe Eisenversorgung zu Leistungsschwäche, blasser Haut, Veränderungen der Fingernägel und zu Entzündungen der Zunge führen kann. 



Bea 25.11.2014, 12.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Diogenes-Studie zum JoJo-Effekt

Das Gewicht nach einer Diät halten, ist für die meisten ein grösseres Problem als die Kilos zuvor abzunehmen. Bei der Diogenes-Studio wollen Wissenschaftler nun herausgefunden haben, mit welcher Ernährungsweise bzw. mit welchen Lebensmitteln man den JoJo-Effekt vermeiden kann.

> Artikel beim Spiegel nachlesen

Bea 17.02.2011, 17.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Energie fürs Gehirn

Das Gehirn braucht im Laufe des Tages in etwa die Energiemenge, die in zwei großen Bananen steckt.

Heißt das nun, dass ich bei hohen Denkaufkommen meinerseits weniger Sport machen muss?

Bea 15.02.2011, 10.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Schlemmertage

Heisshunger, Fressattacken und Konsorten könnten während einer Diät reduziert werden, wenn man sich regelmässig Schlemmertage erlaubt. Frau Dr. Ilona Bürgel (Ernährungspsychologin u.v.m) empfiehlt den wöchentlichen "Ich-erlaube-mir-heute-alles-Tag"  - dabei soll jedes Lebensmittel in jeder Menge erlaubt sein. Klingt das gut, oder klingt das gut?
Dieser Schlemmertag soll Heißhungerattacken verhindern und Durchhalten ermöglichen - ein toller Nebeneffekt wäre auch noch zu beobachten: der Jo-Jo-Effekt würde ausbleiben, weil der Körper durch die Extrakalorien nicht auf Sparflamme schaltet.
Diese Schlemmertage heißen auch "Refeed-Days"... gefällt mir ;-)

Mein nächster Schlemmertag ist der Sonntag... Brunch im Hofbräuhaus in HH ;-)
Bis dahin gibt es aber noch eine ganze Reihe an leckerer Speisen via dem Brigitte Online-Diät-Coach.

Bea 09.02.2011, 17.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

mal so, mal so

...mal Fett nein, mal Fett ja und hip ist ein no go für  out.gif das Kohlehydrat

Bea 15.03.2010, 11.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sisyphos

Sisyphos (griechisch Σίσυφος, latinisiert Sisyphus) ist ein Held der griechischen Mythologie. Er ist der Sohn von Aeolos und Enarete. Er war der Gatte von Merope und zeugte mit ihr den Glaukos, Ornytion, Thersandros und Almos. Er gilt als der Stifter der Isthmischen Spiele und Gründer und König von Ephyra (Korinth). Nach anderer Überlieferung war er nicht der Gründer von Ephyra, sondern erhielt die Herrschaft von Medea übertragen. Vor allem ist er im Volksmund bekannt durch seine Bestrafung, die sogenannte Sisyphosarbeit.

out.gifNachzulesen bei Wikipedia

Sisyphos` Strafe in der Unterwelt bestand darin, einen Felsblock einen steilen Hang hinaufzurollen. Kurz bevor er das Ende des Hangs erreichte, entglitt ihm der Stein, und er musste wieder von vorne anfangen. Heute nennt man deshalb Aufgaben, die trotz großer Mühen so gut wie nie erledigt sein werden, Sisyphosarbeit.

Warum Sisyphos hier Erwähnung findet?
Öhm... ja... evtl. weil es mit Abnehmen schon wieder von neuem startet?
Ja, das könnte sein. ;-)
Alles wird gut :-)

Bildnachweis: Wikimedia, gemeinfrei, Sisyphus by Franz von Stuck, 1920. Source http://www.utexas.edu/courses/larrymyth/11Hades.html

Bea 01.11.2009, 20.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Majoran im Tee .. und es tut nix mehr weh.

majoran.jpg... so ähnlich könnte man die wunderbare Wirkweise des Majoran in einem Reim zusammenfassen ;-)

Majoran ist ebenfalls in meinem Vitaltee enthalten. Zu den Beschreibungen der Inhaltstoffe "Sellerie" und "in.jpgWeissdorn"

Der Majoran galt schon früh als kleines Allheilmittel und die Liste seiner Heilwirkung ist demnach lang:

Majoran wirkt
  • antibakteriell
  • beruhigend
  • harntreibend
  • krampflösend
  • schleimlösend
  • schweisstreibend
Majoran empfiehlt sich bei
  • Erkältung
  • Husten
  • Keuchhusten
  • Asthma
  • Schnupfen
  • chronischer Schnupfen
  • Appetitlosigkeit
  • Verdauungsschwäche
  • Blähungen
  • Magenkrämpfe
  • Magenkoliken
  • Reizmagen
  • Darmkoliken
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Reizdarm
  • Rheuma
  • Nervenschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schlaflosigkeit
  • Schlecht heilende Wunden
  • Krampfadern
  • Juckreiz
Bildnachweis:
Bild basiert auf dem Bild Origanum majorana aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Raul654.

Bea 18.10.2009, 15.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Vitaltee, die 2.

weissdorn.jpgin.jpgHier habe ich angefangen, meinen Vitaltee auseinanderzunehmen. Den Start machte der Sellerie und heute schau ich mir mal das nächste Kräutich an, den Weissdorn.

Der Weissdorn ist auch als Herzpflanze bekannt und gehört in die Gattung der Rosengewächse. Für seine Verwendung werden seine Blätter und Blüten getrocknet. Sie enthalten Amine, Pflanzensäuren und Flavonoide, die die Schlagkraft des Herzens steigern und damit die Leistung des Herzmuskels verbessern. Damit schlägt das Herz kräftiger, die Durchblutung des Körpes wird verbessert und über die erweiterten Herzkranzgefässe bekommt das Herz mehr Sauerstoff.

out.gifWeitere Infos bei Wikipedia
Bei out.gifder Kräuterfrau.ch findet man noch ein paar Rezepte für Tee, Tropfen und Wein und weitere Informationen.

Bild basiert auf dem Bild Common Hawthorn Flowers aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Sannse.

Bea 17.10.2009, 07.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo