Ausgewählter Beitrag

Gesunde Ernährung: Mit dem Mixer zum Traumgewicht

Im Prinzip wissen die meisten Menschen, wie sie gesünder essen, Gewicht verlieren und an Lebensqualität gewinnen könnten. Dennoch schaffen sie es oftmals nicht, ihre selbst gesteckten Ziele umzusetzen und die Ernährungsumstellung langfristig beizubehalten. Kann die Anschaffung eines Mixers in diesem Zusammenhang helfen?

Zu einer gesunden Ernährung gehören pro Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse. Auf dem Speiseplan der meisten Deutschen stehen aber nach wie vor hauptsächlich Fleisch und Genussmittel mit viel Zucker. Statt dem übersüßten Kaffee am Morgen sollte man also vielleicht lieber auf Smoothies und Frucht-/Gemüsesäfte umsteigen. Ein Mixer, in dem frische Zutaten einfach und schnell verarbeitet werden können, kann bei diesem Vorhaben eine Hilfe sein.



Auf Online-Portalen wie Neckermann und vergleichbaren Anbietern findet man Mixer, multifunktionale Küchenmaschinen und allerlei Zubehör ganz leicht. Die Vorteile einer solchen Anschaffung liegen auf der Hand: Frisch gekaufte Früchte wie Äpfel, Orangen, Birnen, Bananen, etwaige Beeren und Trauben sowie Mangos und ähnliche Exoten könne abgewaschen und direkt zu Smoothies und Säften verarbeitet werden. Aber sind Ganzfruchtsäfte wirklich so gesund? Und wenn ja: warum eigentlich?

Darum sind Smoothies gesund

Anders als die Säfte mit geringem Fruchtanteil, die wir in sämtlichen Supermärkten der Bundesrepublik finden, können Smoothies durch die Verarbeitung der ganzen Früchte tatsächlich als Ergänzung (wenn auch nicht als vollwertiger Ersatz) für die Frucht- und Gemüseportionen sein, die wir ja eigentlich täglich zu uns nehmen sollen. Als besonders gesund gelten die grünen Smoothies aufgrund ihrer Bitterstoffe. Diese mobilisieren die Abwehrkräfte, sorgen für eine gesunde Darmflora, schützen vor Bluthochdruck, verlangsamen die Alterung des Organismus und helfen beim Abnehmen. Enthalten sind die potenten Bitterstoffe beispielsweise in Rucola, Endivien, Chicorée, Blumenkohl, Artischocken, Grünkohl, Radicchio, Zitrusfrüchten und vielen Kräutern. Mit diesen und weiteren Zutaten kann man gut herumexperimentieren, bis man seine Lieblingsgeschmacksrichtung gefunden hat.

... wie sich der ein oder andere sicher erinnern kann, konnte ich mich einem Blender nicht erwehren und nutze ihn sehr gerne. Nicht nur für Smoothies, auch mein Bulletproof coffee wird darin ordentlich durchgemixt.

Bild: © istock.com/kupicoo


Bea 26.02.2015, 23.35

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Thi Lan

Ich liebe Smoothies *_* Manchmal nehme ich Smoothies mit zur Schule :)
xx
beauthi.blogspot.com

vom 08.03.2015, 18.47
2. von Denise

Hehe, schöner Artikel. Ich setze selbst seit längerem auf Smoothies. Man mag darüber denken, wie man möchte, aber immerhin schaffe ich jetzt Gemüseportionen, wie sie von Ernährungsberatern aus empfohlen werden. Da war vorher leider nicht dran zu denken.
Viele Grüsse

vom 06.03.2015, 17.05
1. von Nicole

Hi! :swing: Smoothies sind so lecker! Ich starte meinen Tag am Liebsten mit einem Green-Smoothie!
LG Nicole

vom 05.03.2015, 07.37
Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo