Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fitness

Rückenschmerzen trotzen und ein vitales Leben genießen

Rückenschmerzen sind mittlerweile eine echte Volkskrankheit geworden und treten in den meisten Fällen auf Grund von schwacher und untrainierter Tiefenmuskulatur auf. Ursache hierfür sind nur allzu oft eine falsche Körperhaltung und zu langes Sitzen, beispielsweise am Arbeitsplatz. Bei einem 8-Stunden-Tag im Büro und langem Sitzen am PC, werden nämlich die Bauch- und Gesäßmuskeln entspannt, während der Rücken einer permanenten Anspannung ausgesetzt wird. Die Muskeln verkrampfen sich und resultieren letztlich in den unangenehmen Schmerzen, die wahrscheinlich jeder von uns schon einmal erlebt hat.



Diese unvorteilhaften Bewegungsmuster begünstigen den Verschleiß der körpereigenen Stoßdämpfer und Abstandshalter – der Bandschreiben und Wirbel – der bei vielen Menschen bereits in jungen Jahren einsetzt. Es ist daher nicht überraschend, dass 50 Prozent der Büro-Helden an Nackenschmerzen leiden. Hinzu kommen weitere Schmerzen, wie Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle, die insgesamt 71,8 Prozent der Bürotätigen über körperliche Beschwerden klagen lassen. 
...weiterlesen

Bea 18.03.2015, 10.17 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ach, da war doch was? Hallo ihr Muskeln!

Mit Woche 3 von »10wbc wurde Sport ins Programm mit aufgenommen.
2 x 20 Minuten Workouts mit dem Personal-Trainer Detlef D! Soost.
Ich richte mir meine Matte her, schaffe Platz und das MacBook wird in Position gebracht. Es dauert nicht lange und ich stelle fest: Herrje, wie konnte es nur so weit kommen?! 

Nach dem 1. Workout, am Mittwoch, war mein Körper ein einziger Muskelkater: Hallo ihr lieben Muskeln, wo wart ihr denn so lange? Das war heute morgen übrigens auch noch nicht so viel besser, aber wer schön sein will.. usw. Brav hab ich heute morgen wieder alles in Position gebracht und mein 2. Workout durchgezogen. Tapfer, aber auch heute ziemlich erledigt und ein wenig deprimiert. Ich lass das mit dem deprimiert - nur ein klein wenig ist erlaubt um Motivation zu schaffen. Ich bin auch stolz, dass ich nun schon drei Wochen "dabei bin".

10wbc oder SlowCarb-konform bedeutet keine Milch und kein Obst an 6 Tagen/Woche - AUSSER... juhuu am Sporttag. An meinem 1. Sporttag hatte ich nur noch gefrorenes Beerenmix im Gefrierschrank. 200 ml Milch + gefrorenes Beerenmix + Pürierstab = Eis! Die Hälfte davon hab ich eingefroren und das gab es heute - nach meinem erfolgreich absolvierten Workout. Wie einfach es doch ist, einen Menschen glücklich zu machen ;-)


Beereneis

Bea 31.05.2013, 12.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wenn ich einmal reich bin...

Habt ihr eigentlich ein Fitnessgerät bei euch zu Hause stehen? 

Ich, ja.

Ich müsste sogar sagen "Immer wieder mal - und mal mehr und mal weniger"! Da gab es schon das Rad, den Bauchtrainer und den Stepper. Da wären noch die Gummibänder, die Hanteln und natürlich die Wii, die auch mit diversen Sportprogrammen aufwarten kann.


"Platz" ist zu diesem Thema mein Wunsch. Eine Reihe an Geräten im eigenen Haus finde ich nicht schlecht. Eben mal den Raum wechseln und im eigenen Fitness-Studio stehen. Das geht natürlich am besten, wenn man ein eigenes kleines Häuschen und vielleicht sogar einen Kellerraum als Fitness-Center einrichten kann. Das würde mir auch sehr gefallen. 


PLATZ für Fitness-Geräte ist ein echter Wunsch.  Aktuell hab ich eine Plate (so eine Rüttelmaschine) im "kleinen Zimmer" stehen. Sie wird von einem Bauchtrainer begleitet. Stehe ich auf der Maschine, schau ich auf das CD-Regal oder ins Regal mit Büchern. Wahlweise könnte ich, durch die Vorhänge, die Garagen hinter dem Haus zählen.
Das nächste Problem sind dann die Übungen, die ich am Boden machen möchte. Der Raum ist so klein, dass eine Gymnastikmatte nur schwer Platz findet. Was bleibt? Bodenübungen müssen in einen anderen Raum verlegt werden. Ach, ideal ist das alles nicht.  Ich finde es auch nicht unbedingt schön anzusehen, wenn diese großen Geräte dem Raum den Platz nehmen. Die Umgebung an sich passt einfach nicht. Von Freunden weiß ich, dass bei dem ein oder anderen Fitnessgeräte auch schon mal im Wohn- oder Schlafzimmer untergebracht  sind - ganz ehrlich, ideal ist das nicht, oder? All diese Fitness-Geräte sind nun auch nicht unbedingt "raumschmückend", also klar, dass ein eigener Fitnessraum die beste Lösung ist. 


Tja, in diesem Moment kommt mein Blogtitel "Wenn ich einmal reich bin...“" zum Tragen ;-) .. und Träume und Ziele sind nie verkehrt :-)



Bea 24.09.2012, 11.46 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es gibt kein schlechtes Wetter

...nur die verkehrte Kleidung. Das sag ich meinem inneren Schweinehund in der letzten Zeit mehrfach, aber der Bursche lässt sich nicht unbedingt von mir überzeugen. Unsere letzte, etwas grössere, körperliche Aktivität ist schon wieder gut zwei Wochen her.
Entsprechend der Hartnäckigkeit meines Schweinehunds sieht es auch wieder auf der Waage aus. Jedes Grämmchen, das sich verflüchtigt hat, hat sich wieder eingefunden. Deprimierend. Ich bin also jetzt in der Phase HALTEN... wenigstens das halten, was ich VOR meinem Abnehmplänchen hatte. Wenn sportlich so gar nichts passiert, ist das Halten schon schwierig :-(
Für mich ist es unbegreiflich, wieso es mir seit zweikommafünf Jahren so schwer fällt, durchzuhalten. Nachdem ich mit dem Rauchen aufgehört habe, schaffe ich es nicht mehr ein zufriedenstellendes Gewicht zu erreichen. Immer wieder gibt es ein Aufflackern, einen Beginn... nach zwei, max. drei Monaten endet mein Abnehm-Vorhaben in Stillschweigen. Ich kann hier im Blog sicherlich nachzählen, wie oft dieses Aufflackern zustande kam.  Vor einer Weile meinte jemand zu mir, ich sollte friedlicher mit mir sein - nicht so verkrampft, nicht um jeden Preis usw.
Ich könnte es ja mit einem friedlichen Neustart versuchen. Der Wald ruft und ich erinnere mich, dass es mir immer sehr sehr gut getan hat, wenn ich eine halbe Stunde, oder Stunde durch die Natur gelaufen bin. Da ich zu Pigmentflecken neige, hab ich sogar schon Vorsorge getroffen. Ich wollte mir keine Ausreden genehmigen! Gerade jetzt wird es für mich wieder besonders wichtig, mit hohem Lichtschutzfaktor auf der Haut, rauszugehen. Der Zahn der Zeit setzte bereits seine Zeichen und hat mir den ein oder anderen Altersfleck spendiert (zu meinen handelsüblichen Pigmentflecken, versteht sich). Ich hab nachgelesen, dass es Mittel gibt, die diese Überpigmentierung etwas abmildern können. Aber ich schweife ab - Pigmentflecken sollten keine Ausrede sein um raus zu gehen, denn Sport, Bewegung und Natur sind ohne Zweifel die besten Entstresser, die es gibt und bringen meinen erlahmten Stoffwechsel  (wieder) in Schwung. Ich werde es einfach mal mit NUR mehr bewegen versuchen - also ganz friedlich und keine Diät - um den Zeiger auf der Waage wieder in die richtige Richtung zu bewegen.
Noch mal zur Vertiefung: Schlechtes Wetter gibt es nicht ;-) nur KEINE LUST in Form eines  überdimensionalen Schweinehund, den es gilt zu überlisten.

Bea 17.05.2012, 23.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

CrossFit

Elys M’Barek, der Star aus "Türkisch für Anfänger" einmal ganz persönlich. Wie hat alles begonnen, worauf musste er bis dato aufpassen und was hat ihn zur Weißglut gebracht? Man bekommt im Leben nichts geschenkt. Für diese Reise muss man fit sein. Körperlich und mental. Welcome to Reebok Fitness.

Bea 14.03.2012, 15.45 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Energiezirkel

Diese Woche habe ich meine 3 Zirkel schon durch.
Seit Wochenstart soll ich den Energiezirkel durchführen. Muskelaufbau heißt das übersetzt.
Beim letzten CheckUp war zu erkennen, dass sich meine Muskelmasse nicht unbedingt im Aufbau befindet - im Gegenteil eher abgebaut hat. Also, was tun, damit sich das Ganze wieder bessert. Geschuldet ist der Mukischwund wohl meinem "schlanken" Essen.
Die Empfehlung heißt nun: etwas mehr essen und Muskelaufbau betreiben.

Bei drei Zirkel-Runden wird in Runde 2 gepowert was das Zeug hält. Schweisstreibende Angelegenheit, aber von nix kommt nix. Gepowert wird nur an den Geräten - auf der Joggingplate und auf dem Step wird eine "aktive Pause" gehalten. Einfache Schrittfolgen ohne Muskelanstrengung.

Heute haben wir auch mal gezählt, wie viele Einheiten ich an jedem Gerät schaffe. In vier Wochen wird erneut gezählt - mal sehen, was sich dann getan hat. In vier Wochen gibt es dann auch wieder einen CheckUp.

Waage: minus 4
(was mich nicht unbedingt zufriedenstellt)

Bea 07.03.2012, 21.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hochmotiviert im Februar

Im Februar gab es in meinem Mrs. Sporty eine nette Aktion.
Auf einem großen Plakat waren eine Menge Schneemänner abgebildet. Pro Trainingseinheit durfte man den Schneemann mit einem kleine Wattekügelchen in vorgesehenen Feldern bekleben - max 3 Kügelchen pro Woche. Der Schneemann sollte also so schnell wie möglich komplett befüllt sein.

Ich hab mich ziemlich streberhaft benommen ;-)) (aber ich war megastolz auf meine Leistung!)
Aus Datenschutzgründen sind die beiden weiteren Plätze geschwärzt.

Bea 06.03.2012, 15.37 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

hyper hyper... oder so

"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" ist mein Dauerbrenner. Wahrscheinlich hat sich mein Stoffwechsel sowas von verlangsamt, dass aus diesem Grund alles nur sehr mühsam voran geht. ABER ich lass mich auf keine Diskussionen ein, es wird nicht nachgegeben.

Ende Februar hatte ich sowas von die Nase voll, dass ich mich dazu entsclossen habe, wieder zum Walken anzufangen. Meine Ausrede Nr. 1 war ja bis dato "neue Umgebung... gefährlich... Grossstadt etc..!" Nach einem Gespräch mit B. bei einem Brunch stellten wir fest: Ausrede. Ausreden kann ich "eigentlich" nicht leiden. Am nächsten Tag stand ich in Sportklamotten drüben im Wald und es konnte losgehen...



Die Strecke ist noch ziemlich überschaubar und wird nun stückweise erweitert. In Bayern war meine Strecke knapp 6 km lang, allerdings etwas hügeliger als hier.

Ich hab mich die Tage auch nicht von der Bodenbeschaffenheit abschrecken lassen und es kam vor, dass mein Schuhe bis zum Anschlag in der Pratsche versanken. ;-) Ja, wenn ich was will, dann wird gekämpft ;-)



Die Erfolge der letzten Tage:



Zum Auswerten/Tracken verwende ich immer noch iBody - mag ich einfach. Die App verwende ich nicht nur für die sportlichen Aktivitäten, sondern auch für meine Gewichtskontrolle. Selbst Blutwerte kann ich eintragen. Eine Rundum-App in Sachen Fitness :-)

Mein Plan sieht für den Normalfall wie folgt aus:
MO - MIT - FR ->> Mrs. Sporty
DI und DO ->> Walken.

Nebenbei ist beim Walken ja auch noch der Wellness-Effekt, wie frische Luft gut für die Haut, die Lungen usw.; Augen entspannen vom Bildschirm; Vitamin D usw.

Bea 06.03.2012, 15.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Brav

Montag Mittag: ich laufe bei Mrs Sporty ein  - absolviere meine drei Runden, lerne neue "Figuren" und Geräte kennen: Ich durfte mich mit dem Schwungstab auseinandersetzen. Auf dem Stepper galt es auch eine tolle Choreographie einzustudieren. Je weniger man sich unter Druck setzt umso besser läuft es. Die 30 Minuten waren schnell erledigt und ich bin motiviert nach Hause.

Ich will.

Bea 10.01.2012, 20.50 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fliegenklatschen

Ich kann mich zwar nicht rühmen wie das tapfere Schneiderlein "7 auf einen Streich" erwischt zu haben, aber immerhin sind es doch einige Fliegen, die ich mit einer Klatsche patsche ;-)

Seit ich in Hamburg bin - mittlerweile sind es fast zwei Jahre - klappt es kein bisschen mit dem Sport und mit dem Abnehmen. Es sind einfach immer nur klägliche Versuche, aus denen nichts wirklich wird. Es nervt und es ist einfach nur ungesund. 8-10 Std. hinterm Schreibtisch - Ausgleich max am Wochenende. Naja und jetzt kommt der Winter und die Bewegung wird noch weiter eingeschränkt, als es sowieso schon der Fall ist.
Seit ich in Hamburg bin, habe ich noch nichts Großartiges unternommen, um ein soziales Umfeld aufzubauen. Das nervt genauso, denn ich bin ein recht kommunikativer Mensch und möchte den Berg an Wörtern, der mir als Frau zur Verfügung steht, ja irgendwie loswerden.

Ich hab mich also heute Richtung Frauensport bewegt und eine Schnupperstunde bei Mrs. Sporty absolviert. So ganz genau wusste ich nicht, was mich erwartet und ein wenig war ich doch überrascht wie "einfach" so ein Fitnessraum sein kann :-) Irgendwo hatte ich mal im Netz etwas von "Fitness wie im heimeligen Wohnzimmer" gelesen. Ja, so ein bisschen trifft es das schon. Es wird nicht aneinander vorbei trainiert, denn der Raum ist seeehr überschaubar.

Mrs. Sporty bedeutet Zirkeltraining.
14 Sekunden an einem Gerät und dann "Bitte wechseln Sie zum nächsten Gerät".
3 Runden an 16 (?) Stationen = 30 Minuten Training, das mir heute doch ein paar dezente Schweissperlen abgefordert hat.
2-3 mal die Woche sind empfehlenswert.
Die anwesenden Damen war altersmässig bunt gemischt - allerdings ist das nur ein 1-Stundeneindruck.

Nächste Woche schaue ich mir noch die Ernährungsemfehlung an, die als Infoabend angeboten wird. 14 Wochen Ernährungsplan + Training und dann sollte es gesundheitlich aber auch waagetechnisch künftig zufriedenstellender für mich aussehen. Ich hab gleich Nägel mit Köpfen gemacht und mich für die nächsten 12 Monate verpfllichtet. Ab 1.11. geht es offiziell dann los inkl. einem Check, damit ich weiß, ob sich etwas bewegt. Wie schön, dass ich zudem meinen Blog habe, der mich wieder begleiten wird. Dieses Mal hoffentlich erfolgreich auf der ganzen Linie ;-)

Nun aber mal die Fliegen gezählt ...

1 Fliege = Sport
1 Fliege = Gesundheit
1 Fliege = Gewicht
1 Fliege = Zufriedenheit
1 Fliege = soziale Kontakte

... da komme ich doch fast schon an das "Tapfere Schneiderlein" ran ;-)

Bea 21.10.2011, 18.03 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
I iPhone

Das muss weg:

Kilo