Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 300 - 400 kcal

Bruschetta



Ganz ohne Kohlehydrate geht es für mich nicht und ich freu mich wirklich, wenn ich Brot knabbern kann .. wie bei den Bruschetta.

100 g BaguetteBrötchen in Scheiben schneiden und toasten. Die getoasten Scheiben mit einer Knoblauchzehe abreiben. 200 g Tomaten, 20g Frühlingszwiebeln und Basilikum klein schneiden und mit Öl, Salz, Pfeffer würzen.

1 Portion

Bea 13.01.2012, 00.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Apfel-Möhren-Salat



Schön scharf.
.. nachdem ich zu viel vom Ingwer in den Salat gerieben habe.
Man nehme also: 100 g Möhren, 10 g Ingwer, 200 g Apfel und reibe alles fein. Mit Zitronensaft beträufeln. 1 Eßl. Cashewkerne hacken und unterheben. Mit 10 g Schmand, 1 Teel. Honig und etwas Zimt abschmecken. Dazu 50 g Vollkornbrot.
Lecker wars!

Für 1 Person

Bea 10.01.2012, 20.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Berliner Dicke



Ziemlich lecker, wenn auch bis dato unbekannt.
knapp 50 g Vollkornbrot krümeln und in einer Pfanne ohne Fett rösten. 150g Dickmilch (1,5%Fett), 150 g Saison-Früchte, 40 ml Orangensaft verrühren. Mit Zimt, 1 Teel. braunen Zucker und den Brotkrümeln bestreuen

1 Portion

Bea 10.01.2012, 20.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Käse-Marmelade-Brötchen



Um meinen Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen, muss ich mir die 3 Mahlzeiten am Tag richtig gehend angewöhnen. Eigentlich gar nicht so schwer, wenn man die "Sache" ernst nimmt ;-) Inzwischen habe ich auch meinen eigenen Zeitplan gefunden, mit dem ich gut klar komme.
Heute morgen gab es Käse und süss :-) dazu Joghurt mit Früchten. Satt!

Bea 08.01.2012, 23.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Süsse Schnittchen am Morgen

vertreiben Kummer und Sorgen.



Ich hab mir Brotkörbchen gekauft, denn diese kleinen Vollkornbrote sind schön dünn und es sieht gleich mehr aus, wenn man die erlaubten 75g Vollkornbrot auf dem Teller liegen hat. Heute morgen gab es Quark und Marmelade aufs Brot und dazu ein gekochtes Ei. Satt!

Bea 05.01.2012, 20.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hafer-Bananen-Toast



50 g Toast sind bei mir 1,5 Scheiben, die ich auch brav in den Toaster geschoben habe. In der Zwischenzeit wurden 4 Eßl. Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett angebräunt. Eine kleine Banane mit etwas Zitronensaft zerdrücken, ein halbes Päckchen Vanillezucker, etwas Zimt und die gebräunten Haferflocken unterrühren. Ich hab mir alles aufs Toast gepackt und muss sagen: Lecker.

Bea 04.01.2012, 18.39 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Beerenteller mit Quark

1002_beerenteller.jpg

Lecker als kleine Mahlzeit zu Mittag oder zum Frühstück - ich hab mir noch zwei kleine Vollkornbrote dazu geschmiert, damit wars genug zum Mittagessen :-)

Zutaten für 1 Portion
250 g TK-Beerenmischung
15 Gramm Zitronensaft
50 g Quark (40%)
etwas Minarelwasser
1 Pck. Vanillezucker
20 g Cashewkerne gehackt

Beeren über Nacht im Kühlschrank auftauen oder alternativ in der Mikrowelle. Auf einem Teller anrichten. Quark mit Zitronensaft, Mineralwasser, Vanillezucker verrühren und auf die Beerenmischung geben. Mit den gehackten Nüssen bestreuen.

ca. 330 kcal p.P.

Bea 10.02.2011, 19.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gemüse-Gnocchi

2101gnocchigemuese.jpg

Zutaten für 1 Portion
20 g Cremefine zum  Kochen 7%
10 g Dijonsenf
Salz

50 Lauchzwiebeln
125 g Brokkoli
80 g Karotte
Thymian (frisch oder getrocknet)
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
125 g Gnocchi
TK-Petersilie

Je einen Topf gesalzenes Wasser für die Gnocchi und den Brokkoli auf den Herd stellen. Beides kochen/garen. Vom Kochwasser der Gnocchi etwas aufbewahren.
Karotten putzen und in feine Streifen schneiden. Brokkoli in Röschen teilen, Lauchzwiebeln vierteln und in Streifen schneiden. Karotten, Thymian und zerdrückten Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten und ein paar Minuten schwenkend garen. Brokkoli unterheben und alles kräftig pfeffern und mit Salz abschmecken. Cremefine, Senf und Salz verrühren. Kochwasser, Senfcreme, Gnocchi verrühren und zum Gemüse geben. Kurz unterheben, auf Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen. Servieren. Parmesan bei Bedarf dazu reichen.

ca 400 kcal. pro Portion (ohne Parmesan)

Bea 21.01.2011, 12.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nudelbröselei... nein, der Nudelsalat, süss-sauer



Die Nudelsorte habe ich heute absolut ungünstig gewählt. Ich hab Minifarfalle verwendet, weil ich mir dachte, das sieht super aus und macht auch noch viel her... nix da... die Nudeln waren `ne Nudelstückelei.
Lecker war der Salat aber trotzdem.

Zutaten für 1 Person:
50 g Nudeln
Salz, Pfeffer
TK-Kräutermischung
1 mittelgroßer Apfel ca. 130 g
100 g Gewürzgurken
50 g Radieschen
30 g Salatcreme z.b. von Kühne
etwas Gurkenwasser

Nudeln nach Packungsanweisung garen. Abkühlen lassen.
Apfel schälen und raspeln. Radieschen putzen und raspeln. Gewürzgurken halbieren und stückeln. Alle Zutaten in einer Schüssel mit den Nudeln vermischen. Die Salatcreme, Gurkenwasser, Kräuter, Salz und Pfeffer anrühren und über die Nudel-Mischung schütten, gut verrühren - etwas einziehen lassen. Ggf. nachwürzen.

ca. 340 kcal

Bea 19.01.2011, 22.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Röstaromenreich - Kartoffel-Schafskäseauflauf



Leider war der Auflauf etwas lange im Ofen ;-) - allerdings sieht es auf dem Bild heftiger aus, als es tatsächlich war. Trotz etwas mehr an Röstaroma war der Auflauf sehr lecker. Mit dem Würzen muss man nicht zu sparsam sein.

Zutaten für 2 Personen:
200 g Lauch
400 g Kartoffeln
Salz, weißen Pfeffer
50 g Schafskäse
100 ml Milch (1,5 %)
80 g Schmand
10 g Semmelbrösel

Auflaufform einfetten. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Lauch und Kartoffeln mischen und würzen - in die Auflaufform geben.
Den Schafskäse in einem Topf anwärmen bis er anfängt zu schmelzen - Milch und Schmand dazu geben. Mit einem Schneebesen glattrühren. Die Sosse über die Kartoffel-Lauchmischung geben und mit den Semmelbrösel bestreuen.
Bei ca. 160 Grad Umluft ca. 45 - 60 Min. backen.

ca. 350 kcal p.P.

Bea 19.01.2011, 22.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
I iPhone

Das muss weg:

Kilo