Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Foto

Es gibt kein schlechtes Wetter

... nur schlechte Kleidung. Inzwischen ist nässeschützende Kleidung notwendig. Herbstlich, nebelig, nasskalt, aber trotzdem unterwegs. Es tut richtig gut (zumindest ist das Gefühl DANACH prima) ;-)
Unsere Strecke ist im Moment knapp 4 km lang und noch ausbaufähig. Ich gewöhne mich erst mal wieder an die Hügel - von Bergen kann man nun nicht sprechen, wobei es mir wie Berge vorkommt, gegenüber dem flachen Land, das ich die letzten 4 Jahre unter den Füssen hatte. Wir sind übrigens zu dritt: meine Freundin, ihr Hundchen und ich. Ich hätte gerne die Leichtfüssigkeit von Hundchen ;-)

Bea 09.10.2013, 09.38 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Früchte-Müsli

Der Morgen startete mit einem Früchte-Müsli, das sich aus einer halben Banane, 1 Apfel, zwei Esslöffel Haferflocken, 3 getrockneten Aprikosen, etwas Sesamsaat, 1 Teel. Honig und 125 ml Milch zusammensetzt.
Ich habs etwas quellen lassen, dann sättigt es besser.



Im Übrigen ist man auch bei Brigitte wieder zu den 3 Mahlzeiten zurückgekehrt. Zwischenmahlzeit ade. 4 Std. essfreie Zeit zwischen Mahlzeiten sind die Empfehlung. Das tur mir nicht weh, da ich immer schon auf die Zwischenmahlzeiten gerne verzichtet habe.
So nun hab ich aber Hunger auf Mittag :-))

Bea 02.01.2012, 13.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Banane-Tomaten-Salat



Dieser Salat erstaunte mich mächtig als ich ihn zum 1. Mal gegessen habe. Es war gedanklich nicht so einfach, Tomate und Banane geschmacklich unter einen Hut zu bringen. Aber wir waren mutig und wurden belohnt: Uns schmeckt der Salat richtig gut.

Zutaten für 2 Personen:
400 g Tomate
ca 300 g Banane (3 Stück mittelgross)
10 ml Öl
20 g Zitronensaft (ca. 1 ausgepresste Zitrone)
10 g Honig
Jodsalz, Pfeffer
Petersilie
150 g Baguette oder Vollkornbrötchen
20 g Salatkernemischung

Die Tomaten kreuzweise einschneiden und mit heißem Wasser übergiessen. Tomaten häuten und in Spalten schneiden, Kerne entfernen und würfeln. Bananen in Scheiben schneiden.
Für die Sauce Zitronensaft mit Honig und Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Salatkernemischung in einer Pfanne ohne Fett rösten. Das Dressing über den Salat geben, kurz durchmischen und auf Tellern anrichten, mit Petersilie und Salatkernemischung bestreuen.Baguette (oder Brötchen) in Scheiben schneiden und zum Salat servieren.

ca. 430 kcal

Bea 09.01.2011, 21.19 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Überbackenes Wurstbrot



Ich liebe die schnelle Küche  - sicherlich auch deswegen, weil ich das Hungergefühl recht ausgiebig wirken lasse ... ;-) nein, ich vergesse einfach das Essen und dann hab ich Hunger, aber so richtig  -klar, dass es dann schnell gehen muss.

In gerade mal 15 Minuten liegt das leckere Brot auf dem Teller :-)

Zutaten:
1 Scheibe Brot ca. 50 - 60 g
5 g Tomatenmark
50 g  Putenwiener (1 Stück)
40 g Gewürzgurke
30 g Schnittkäse (30 %) - ich hab 17% genommen
Thymian
100 g Salatgurke
Salz und Pfeffer
etwas Zitronensaft

Das Brot in einer Pfanne erwärmen, umdrehen und mit Tomatenmark bestreichen. Die Wiener in dünne Scheiben schneiden und die Gewürzgurke klein würfeln. Das bestrichene Brot mit Wurst und Gurke belegen - mit Käse bedecken und mit Thymian würzen. Zugedeckt ein paar Minuten weiter erhitzen. Die Salatgurke in Scheiben schneiden und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Brot und Salat auf einem Teller anrichten und noch warm servieren.

ca. 340 kcal

Bea 09.01.2011, 21.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gnocchi in Pfifferling-Senf-Creme



Zutaten für 2 Portionen
40 g Cremefine zum  Kochen 7%
20 g körnigen Senf
Salz

100 Karotten
250 g Pfifferlinge (Glas oder frisch)
160 g Kirschtomaten
Thymian (frisch oder getrocknet)
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
250 g Gnocchi
10 g gehackte Petersilie

Ges. Wasser für die Gnocchi auf den Herd stellen.
Karotten putzen und in feine Streifen schneiden. Pfifferlinge putzen (wenn frisch) Tomaten halbieren. Pilze, Thymian und zerdrückten Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten. Karotten dazugeben und ein paar Minuten schwenkend garen. Tomaten unterrühren und alles kräftig pfeffern und mit Salz abschmecken. Cremefine, Senf und Salz verrühren. Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten. Abgiessen und dabei etwas vom Kochwasser zurückbehalten. Kochwasser, Senfcreme, Gnocchi verrühren und zum Pilz-Gemüse geben. Kurz unterheben, auf Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen. Servieren. Parmesan bei Bedarf dazu reichen.

ca 410 kcal. pro Portion

Bea 08.01.2011, 12.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nudelsalat Toscana



Zutaten:
70 g Vollkornnudeln
100 g Broccoli
100 g Tomaten
15 g getrocknete Tomaten (hab ich weggelassen)
100 g gelbe Paprika
25 g Frühlingszwiebeln

Dressing:
5 ml Olivenöl
15 ml Balsamicoessig (bianco)
5 g Senf mittelscharf
1 Knoblauchzehe
Pfeffer, Salz, Zucker
5 g Pinienkerne
5 g Kapern
Schnittlauch

Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.
Broccoli putzen , in Röschen teilen und in wenig Salzwasser kurz garen. Die Tomaten waschen und einritzen. Mit kochendem Wasser übergiessen, häuten und vierteln. Die Kerne entfernen und in dünne Spalten schneiden. Getrocknete Tomaten in dünne Streifen schneiden.
Paprika und Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Frühlingszwiebeln in Ringe und Paprika in kleine Würfel schneiden.
Für das Dressing werden Öl, Essig, Senf, Knoblauch, Gewürze und Zucker vermischt - kräftig abschmecken. Die Pinienkerne grob hacken.
Alle Zutaten inkl Dressing, Schnittlauch, Kapern und Pinienkerne miteinander vermischen und noch einmal abschmecken.

ca. 440 kcal

Bea 07.01.2011, 21.32 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nussgriess mit Zimt



Zutaten:
200 ml Milch
50 g Griess
5 g Honig
10 g gehackte Macadamianüsse
150 g Mandarinen
etwas Vanille
1 Prise Zimt

Milch erhitzen und den Griess einstreuen. Bei schwacher Hitze unter Rühren einige Minuten ausquellen lassen. Honig und Nüsse unterrühren. Auf einem Teller anrichten und mit Zimt bestreuen. Mandarinen (oder Obst der Saison) dazu servieren.

ca. 450 kcal

Bea 06.01.2011, 14.29 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Etwas Warmes braucht der Mensch

Suppe geht bei mir immer, aber ganz besonders, wenn es herbstelt und wintert.

Heute also ein Gemüsesüppchen ...

Bea 02.11.2010, 17.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wir sind ja sooooo praktisch

Um halb sieben Uhr morgens ist es inzwischen noch recht duster - wie wir bei unseren ersten Durchgängen festgestellt haben.
Wir haben deswegen heute morgen spontan eine Streckenplanänderung durchgeführt:
Erst geht es die Strasse entlang durchs Wohngebiet, ein Stück am Hegenwald hoch und wieder rein ins Wohngebiet - alles beleuchtete Gehwege. Wenn wir dann bei den Feldern angekommen sind, wird es hell und der Rest der Strecke kann gut durch Wald und Baumbestand gelaufen werden. 

Fein ist es, dass mein Herzallerliebster mit geht und wir unseren Schweinehunden gemeinsam entgegentreten ;-)

Hach ja... das wird schon.

Das Frühstücken muss ich mir auch wieder angewöhnen, also hab ich mir heute mal wieder ein Müsli geschnibbelt.
Eine Handvoll Trauben, ein paar Nüsse, ein paar Eßl. Joghurt, etwas Sesamsaat,  2 Eßl. Haferflocken und noch 3 Eßl. Müsliflocken. Ich mag diese Mischung aus "frisch, fruchtig, knackig".





Bea 30.09.2010, 10.56 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gespenstisch



Gespenstisch und fast schon unheimelich: ich fühle da etwas wie aufkeimende Disziplin.
Da ist sie wieder... ganz leise meldet sie sich zu Wort.

Wir waren nicht faul und haben letzte Woche, wie auch diese Woche schon unsere Wege abgelaufen ;-) Gestern morgen ist mein Schätzel mit mir im Dunkeln losgetappert - die Taschenlampe fest im Griff ;-) Und ich in Hochspannung (und weit aufgerissenen Augen) damit ich nicht auf die Nase falle - schliesslich bin ich immer noch in der Eingewöhnungsphase bzgl. der Wiegeschuhe. Gefühlte Steine an meinen Füssen - ehrlich. Egal, da müssen sie jetzt durch, denn insgesamt betrachtet kann ich gut damit gehen - besser: schmerzfrei.

Heute Nachmittag war mir auch nach GEHEN und ich nahm meine Knipse, schlüpfte in meine Schaukelpferde und los gings im Galopp...
Heute war das Motto "Erkundungsgang - neue Wege - neue Erkenntnisse".
Irgendwann müssen wir unseren Streckenverlauf ausbauen - der ist im Moment noch etwas klein. Ich hab heute also mal geschaut, wie wir unsere Runde erweitern können.

Mein iBody meldete nach einer guten Stunde getrackter Strecke einen Kalorienverbrauch von gut 400 ... wie schön ;-) Ich bin auf jeden Fall a weng stolz auf die vollbrachte Leistung  bzw. Wiederentdeckung von Disziplin und Überwindung des inneren Schweinehundes. Nachwievor fällt es mir noch nicht wieder leicht, mich selbst zu motivieren - aber heute hat es wirklich gut geklappt. :-)


Bea 29.09.2010, 18.59 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
I iPhone

Das muss weg:

Kilo