Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Obst

Bewusst-mach-modus on

Das Wort DIÄT kann ich nicht mehr wirklich leiden. Das soll nun aber nicht heißen, dass es nicht Not tun würde, etwas zu ändern um Gewicht zu verlieren.

Als ich fleissig im Studio war, wurde mir gesagt: "Iß mehr - hör auf, dich so sehr an die Kalorien zu klammern. Du kannst dich auch dick hungern." Aha. Ich soll mehr essen - natürlich nicht übermässig mehr, aber weg von den ollen 1000 oder 1200 kcal. Mein Körper soll nicht ständig im Modus Notzeit leben und deswegen Massnahmen ergreifen müssen. Klingt verständlich. Irgendwie hat er doch verlernt mit einem normalen Mass an Nahrungsaufnahme umzugehen. Ey, dabei bin ich nun gar nicht der Dauerdiäter (dachte ich so...) Die Sache sieht aber doch anders aus. Neben einem durcheinandergebrachten Stoffwechsel auch noch Wechseljahre.. hach, wie soll da was ordentlich funktionieren? Dabei wäre es mir doch sooo wichtig, dass wieder etwas passiert - auf der Waage. Vielleicht sollte ich mich erst einmal darüber freuen, dass ich einfach nicht weiter zugenommen habe, denn das ist schliesslich auch schon ein Erfolg.

Wie schaffe ich es, ohne den Diät-Gedanken, an meinem Gewicht zu schrauben?
Ich lese regelmässig von Programmen, mit denen ein Kilo Fettabnahme pro Woche möglich sein soll, die aber von einem Kalorienzählen Abstand nehmen. Klingt prima. Also: Bewusst machen ist wichtig und Veränderung muss her. Nicht hungern, sondern etwas am Gewohnten ändern und in fast all diesen Programmen gibt es ein Schlagwort "Kohlehydrate".

Ich bin mit dem Spruch aufgewachsen "Wurst alleene macht krumme Beene!" Die krummen Beene hab ich also schon mal nicht von "Wurst alleene", denn ich bin mit der Abend-Brotzeit aufwachsen. Und wie das Wort BROTZEIT schon so vorzüglich vermittelt, es gab immer Brot - das was oben drauf liegt, war das Beiwerk - das schmückende, das schmackelige. Ich bin ein Brotzeit-Kind - und ja, sogar sehr gerne.
Nun heißt es nicht, den Brotkonsum komplett abzustellen. Das kann ich nicht. Ich möchte aber trotzdem versuchen, die Aufnahme von Kohlehydraten zu reduzieren. Vorallem abends. Ich zaubere mir trotzdem meine Brotzeit, aber eben ohne die ein, zwei Brotscheiben.



Das oben gezeigte Brotzeitangebot stimmt mich ziemlich zufrieden - und satt. Dazu geniesse ich noch einen Becher Buttermilch :-) Nudeln, Brot und Obst verschiebe ich nun erst einmal auf eine andere Tageszeit - mal sehen, was passiert. :-)

Bea 16.08.2012, 12.28 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kuchenhunger? Apfelzimt-Grießkuchen

Beim Einkaufen hat uns heute der Kuchenhunger gepackt und so musste kurzerhand ein schlankes Kuchenrezept her. Ich hab also im Web gesucht, gefunden und ein bisschen improvisiert und verändert. Wir haben ihn schon probiert und für lecker befunden.



Apfelzimt-Grießkuchen

Backform: 16 cm, 8 Stk., 1 Stück ca. 140 kcal

250 g Äpfel, geschält
80 g Zucker, braun
125 g Weichweizengrieß
2 Eier
100 g Joghurt (0,1 % Fett)
etwas Zitronensaft
etwas Zimt

Backofen auf 155 Grad vorheizen.
Äpfel schälen,  in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. In wenig Wasser weich dünsten & abkühlen lassen.
Eier trennen. Die Eigelb mit zwei EL heißem Wasser und dem Zucker schaumig schlagen. Den Grieß unterrühren und die abgekühlten Äpfel & Zimt dazu geben. Eiweiß steif schlagen und unter die Grieß-Apfel-Masse heben. Den Teig in eine gefettete und bemehlte 18er-Springform füllen.

Bei  155° Grad ca. 45 Minuten backen.



Bea 28.01.2012, 21.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Good-Mood-Salad



Ich mag ja die Mischung Obst und Gemüse recht gerne - schmeckt oft richtig interessant und spannend. Bei diesem Salat treffen 1 kleine Banane, 100 g Ananas, 50 g Salatgurke, 40g Radieschen aufeinander, die in mundgerechte Stücke geschnitten werden. 4 Eßl Naturjoghurt (0,1 % Fett)  unter die Obst-Gemüse-Mischung rühren und etwas Zitronensaft dazu geben. Mit Kresse und grob gehackten Walnüssen bestreuen. Dazu: 1 Scheibe Vollkornbrot dünn mit Quark bestreichen und gehobeltem Käse (50% Fett - ca. 20 g) bestreuen.

Angaben für 1 Portion

Bea 25.01.2012, 19.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Apfel-Kartoffel-Gratin



Experimente finde ich ja immer gut. Neu für mich: die Kombination von Apfel mit Kartoffel überbacken. 200 g Kartoffeln, 100 g Äpfel in dünne Scheiben schneiden/hobeln. Mit Zitronensaft beträufeln. Abwechselnd in eine Auflaufform schichten, dabei mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen. Mit einer Milch-Sahne-Mischung übergiessen (40ml Sahne, 25 ml Milch) und mit 40 g Camembert (Scheiben) belegen.
Gratin bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Bea 16.01.2012, 23.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Apfel-Möhren-Salat



Schön scharf.
.. nachdem ich zu viel vom Ingwer in den Salat gerieben habe.
Man nehme also: 100 g Möhren, 10 g Ingwer, 200 g Apfel und reibe alles fein. Mit Zitronensaft beträufeln. 1 Eßl. Cashewkerne hacken und unterheben. Mit 10 g Schmand, 1 Teel. Honig und etwas Zimt abschmecken. Dazu 50 g Vollkornbrot.
Lecker wars!

Für 1 Person

Bea 10.01.2012, 20.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Tomaten-Bananensalat



Diesen leckeren Salat gab es nun schon in Folge :-) - er lohnt sich aber auch immer wieder.
> Hier gibt es das Rezept

Bea 06.01.2012, 19.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Früchte-Müsli

Der Morgen startete mit einem Früchte-Müsli, das sich aus einer halben Banane, 1 Apfel, zwei Esslöffel Haferflocken, 3 getrockneten Aprikosen, etwas Sesamsaat, 1 Teel. Honig und 125 ml Milch zusammensetzt.
Ich habs etwas quellen lassen, dann sättigt es besser.



Im Übrigen ist man auch bei Brigitte wieder zu den 3 Mahlzeiten zurückgekehrt. Zwischenmahlzeit ade. 4 Std. essfreie Zeit zwischen Mahlzeiten sind die Empfehlung. Das tur mir nicht weh, da ich immer schon auf die Zwischenmahlzeiten gerne verzichtet habe.
So nun hab ich aber Hunger auf Mittag :-))

Bea 02.01.2012, 13.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gnocchi mit Kompott und Mohn

1102_gnocchisuess.jpg

Zutaten für 2 Portionen
200 g TK-Zwetschgen
200 g Apfel
60 g frisch gepresster Zitronensaft
150 ml Orangensaft
etwas Ingwer
20 g Vanillezucker
160 g Beerenmischung (TK)
etwas Rapsöl
200 g Gnocchi aus dem Tiefkühlregal
20 g braunen Zucker/Rohrzucker
20 g gemahlenen Mohn

Apfel schälen und in Stücke schneiden. Zitronen- und Orangensaft mit den Gewürzen und dem Vanillezucker aufkochen und das Obst zugeben. 5-7 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Die Beerenmischung unterrühren.
Die Gnocchi nach Anleitung kochen. Mit kaltem Wasser abwaschen. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Gnocchi zugeben und anbräunen. Zuckern und karamellisieren lassen. Die Gnocchi mit dem Mohn bestreuen, mit dem Kompott anrichten und heiss servieren.

ca. 500 kcal

Bea 11.02.2011, 21.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Beerenteller mit Quark

1002_beerenteller.jpg

Lecker als kleine Mahlzeit zu Mittag oder zum Frühstück - ich hab mir noch zwei kleine Vollkornbrote dazu geschmiert, damit wars genug zum Mittagessen :-)

Zutaten für 1 Portion
250 g TK-Beerenmischung
15 Gramm Zitronensaft
50 g Quark (40%)
etwas Minarelwasser
1 Pck. Vanillezucker
20 g Cashewkerne gehackt

Beeren über Nacht im Kühlschrank auftauen oder alternativ in der Mikrowelle. Auf einem Teller anrichten. Quark mit Zitronensaft, Mineralwasser, Vanillezucker verrühren und auf die Beerenmischung geben. Mit den gehackten Nüssen bestreuen.

ca. 330 kcal p.P.

Bea 10.02.2011, 19.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Camembert-Brötchen mit Möhrensalat



Zutaten für 1 Person
100 g Möhren
125 g Äpfel
Curry, Salz, Pfeffer
15 g Zitronensaft (ca. halbe Zitrone)
5 ml Olivenöl
etwas Zucker
10 g Salat-Körnermischung
60 g  Vollkornbrötchen
10 g Schmand
25 g Camembert (45 %)

Möhren und Äpfel putzen und raspeln. Zitronensaft, Öl, Zucker Curry, Salz, Pfeffer verrühren und über mit den Möhren und Äpfelraspeln vermischen. Die Salatkörner hacken und über den Salat verteilen. Brot mit Schmand bestreichen und mit dem Camembert belegen.

ca. 430 kcal

Bea 05.02.2011, 18.17 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
I iPhone

Das muss weg:

Kilo