Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gemüse

Mädels-Futter?

Oft, wenn ich mir etwas durchweg gesundes/fleichloses/kernig/korniges koche, frage ich mich, ob mann das gerne isst? Männer lieben Fleisch (zumindest die meisten lt. meiner Erfahrung) und können wohl nicht immer etwas mit fleischarmer Gesundheitsküche anfangen.

  in.jpg Amaranth hab ich mir letztens gekauft und daraus wollte ich mir etwas zaubern:

Amaranth-Grieß-Plätzchen mit Tomaten-Mozzarella-Salat
Gehaltvolle 600 kcal hatte ich hier auf dem Teller ;-)


Bea 12.08.2009, 18.03 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Chili-Hackbällchen



Für 1 Portion:
300 g Zucchini
70 g Vollkornnudeln
120 g Tartar
Kräuter, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Olivenöl
1 kl. Zwiebel
Knoblauchzehe
Chili gemahlen
10 g Paprikamark
200 g Tomaten aus der Dose

Tartar mit Paprikamark, Salz, Pfeffer und Kräuter vermengen, kleine Bällchen formen und in etwas Olivenöl anbraten. Hackbällchen aus der Pfanne nehmen und beseite stellen. Zucchini in dünne Scheiben schneiden und mit den Zwiebeln und dem gepressten Knoblauch andünsten. In der Zwischenzeit die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Tomaten aus der Dose, Rosmarin und Chili zu den Zucchini geben, vermengen. Zum Schluss die Hackbällchen dazu geben und etwas in der Sosse ziehen lassen. Nudeln abgiessen, auf einem Teller anrichten und mit Hackbällchen und Zucchinisosse anrichten. Mit Parmesan bestreuen. Servieren.

ca. 550 kcal

Bea 05.08.2009, 18.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

HhH- Himbeeren haben Hochsaison

himbeeren.jpgHeute morgen war ich schon kurz vor 7 im Wald unterwegs - wow - an einem Sonntag (frau hätte auch ausschlafen können ;-)..) ich hab total Spaß daran so früh durch den Wald zu tappern - es ist schön still und man kann hin und wieder den ein oder anderen Waldbewohner antreffen.

Ich bestaune zur Zeit die Masse an Himbeeren, die am Wegesrand wachsen. Am liebsten würde ich eine Schüssel mitnehmen und Himbeeren "brocken", wie man bei uns sagt. Ich lass es lieber, Ich muss gestehen, dass ich einen Heidenrespekt vor dem out.gif Fuchsbandwurm habe. Man soll keine bodennahen (weniger als 60 - 80 cm) Früchte aus dem Wald essen (ausser man kocht sie). Hmm.. ich könnte das nächste Mal doch eine Schüssel mitnehmen und zusätzlich einen Meterstab ;-)

ErntefrischOkay, ich bin diesbezüglich wirklich ein Schisser, weil ich es mir einfach supergruselig vorstelle, so was im Körper zu haben! Das schreckt mich ab.
Ich geh also lieber zu meinem Lieblingsobsthändler und hole mir dort Himbeeren, in dem Glauben, dass die so angebaut sind, dass dort keine Füchse oder andere Bandwurmüberträger zugegen waren.

Vor einer Weile hab ich die App "Erntefrisch" (iTunes-Store) entdeckt. Es empfiehlt sich möglichst saisonales Obst und Gemüse zu kaufen und zu essen. Mit dieser App geht das prima, denn ich kann nachschauen, was zur Zeit "erntefrisch" auf den Teller kommen könnte. Die App arbeitet in Deutsch und Englisch.


Funktionen:
  • Saisondaten für Obst, Gemüse, Salat, Kräuter, Pilze und Nüsse
  • 170 Einträge mit Bild, Kurztext und Saisondaten
  • Heimische Anbausaison und Importsaisondaten
  • Detailansicht für jeden Eintrag mit Informationen und Saisonverlauf
  • Übersicht mit Früchten der aktuellen Saison
  •  Monatsübersicht
  • Kategorieansicht
  • Suchfunktion
  • Automatische Erkennung der passenden Region (Mitteleuropa, UK / Irland) über Standortermittlung
  • Vollständige Lokalisierung in Deutsch und Englisch

Die Applikation kostet 1,59 Euro.

iLoseWeight

Bea 19.07.2009, 11.48 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kokel-Möhren

... natürlich soll das Gericht nicht Kokel-Möhren heißen - MIR sind sie etwas angekokelt, weil ich wieder einmal am Rechner alle Zeit vergessen habe... tztztztz... gebackene Möhren sinds. Fein gewürzt und mit Öl bepinselt im Ofen gebacken. Dazu etwas Vollkornbrot und einen Schmand-Quark, der mit Tomate, Frühlingszwiebeln und Gewürzen angerührt ist.
Man möchte es vielleicht nicht glauben, aber es machte wirklich satt und hat mir auch sehr gut geschmeckt.
ca. 430 kcal

Bea 08.07.2009, 21.03 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Pangasius-Spiesse



Ich hab mir mal wieder selbst was ausgedacht und auf ein Fischangebot von LIDL zurückgegriffen: Pangasius-Spiesse (gefüllt mit Lachs und Paprika). 1 Spiess hat gerade mal 81 kcal - man kann also gut alle drei auf den Teller bringen. Dazu etwas Reis und natürlich viel Gemüse. Ich hab mich für Bohnen entschieden. Die Spiesse habe ich in Orangensaft gedünstet. Das nächste Mal würde ich noch Curry nehmen, damit das Ganze etwas schmackeliger wird.

Bea 08.07.2009, 20.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Einstimmung auf Italien?

Gut, ich bin meiner Zeit etwas voraus - Venedig steht erst am Ende des Monats an. Vielleicht war es dann dieses schwülwarme Sommerwetter? Ja, das könnte es sein - denn dazu passt italienische Küche einfach immer. :-)

Ich hab heute eine Zwischenmahlzeit und mein Mittagessen zusammengelegt ;-) - weil Sonntag ist :-)

Mozzarella-Tomaten-Türmchen an Mangopürree

Energiewerte: 315 kcal, Eiweiss 27g, Fett 16g, Kohlehydrate 14g

Zutaten: 125 g Mozzarella light, 2 Tomaten ca. 100g, 75 g Mango, Basilikumblätter, 1 TL Olivenöl, Limettensaft, Salz, Pfeffer
Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden und stapeln. Mango mit Basilikum, Öl, Limettensaft pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Püree über den Turm verteilen.
Eigentlich wird lt Rezept der Mozzarella für zwei Personen berechnet, dann ist das Ganze noch etwas "leichter" - ca. 200 kcal. (restl. Mengenangaben verdoppeln)



und Pasta mit Minzpesto

Ich hab dafür 80 g Nudeln genommen und für das Minzpesto 3 g Pinienkerne (in der Pfanne ohne Fett anrösten), Knoblauchzehe, frische Minze, frische Basilikumblätter, 1 TL Honig, 10 ml Olivenöl, etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer. Alle Zutaten mit dem Pürierstab zerkleinern und über die heißen Nudeln giessen. Vermengen. Servieren.
Energiewerte: ca. 450 kcal inkl. frischem Parmesan!

Bea 05.07.2009, 15.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Minzbrot

ich hatte es ja schon erwähnt: in.jpg das Minzbrot hat es mir angetan und ich wollte es "nach backen".
Eigentlich sind es Fladen und das ist mir gleich nochmal so lieb - ich liebe alles Fladige :-) Eine Portion schlägt mit knapp 300 kcal zu Buche. Besser man ist nen Salat dazu ;-) Ich könnte mir die Fladenbrote sehr gut zum Grillen vorstellen. Minze und Frühlingszwiebeln in Olivenöl als Topping sind richtig schmackelig. Ich hab anstelle von weissem Mehl, Dinkelmehl verwendet. Das nächste Mal würde ich den Teig auch noch bisschen salzen.


Bea 04.07.2009, 19.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ich geh dann mal Minze besorgen

... denn ich hab eben ein Rezept entdeckt, das meine Geschmacksnerven zum Klingen bringt (oder eher zum tröpfeln?) Das Rezept ist für die Aussetzer-Tage gedacht ;-) also wenn man mal bisschen schlemmen möchte (ausser man bleibt bei einem Brot): 280 kcal /Portion

4 Portionen benötigen 75 g Butter, 100 g Mehl, 100 g Magerquark, 25 g frischen Parmesan, 1 Bund Minze, 5 EL Olivenöl, 3 Frühlingszwiebeln, Salz und Pfeffer.

  • Mehl, Butter, Parmesan und Quark zu einem glatten Teig verkneten und ein halbes Stündchen kühl stellen.
  • Minze waschen und Blätter abzupfen. 12 Blätter beiseite legen den Rest hacken.
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Den Teig in 4 Teile teilen und länglich ausrollen. Auf ein Blech legen und mit Olivenöl einpinseln. Minzblätter drauf verteilen. 30 Minuten, in der Mitte, backen.
  • Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Klein schneiden. Gehackte Minze und restl. Olivenöl mit den Zwiebeln verrühren. Salzen und Pfeffern. Zum Brot reichen.
Klingt das lecker, oder lecker? Ich bin für lecker!

out.gifInfos zur Minze

Bea 03.07.2009, 12.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

May I introduce: Sloppy Joe ...

... aber der aus der schlanken Ecke der Küche ;-)

Wer den gudsten Sloppy Joe nicht kennt, bitte out.gif hier entlang :-) eine Menge Sloppy-Bilder gibt es natürlich über out.gif Google. Selbst bei out.gif youtube ist der Sloppy Joe zu finden. ;-)

Ein USA-Familienmitglied erklärte MIR den Sloppy Joe als "Resteessen". Wenn Spaghetti-Tag war und es blieb eine Menge Hackfleischsosse über, wurde die am nächsten Tag aufs/übers Brötchen gegessen. Für den USA-Bürger: Brötchen -> Hamburger-Buns.

Ich hab mir also diesen Sloppy diätisiert, sozusagen.
Zwei Scheiben Vollkorntoast (getoastet), die Gemüsetomatensosse (von gestern) erhitzt und über die Toastscheiben verteilt. Es hätte etwas mehr Sosse sein können ;-) Dazu eine Schüssel Salat. Ich fands super-lecker :-)


Bea 02.07.2009, 18.49 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Warum Kartoffeln mit Quark ...

Das passt wunderbar: Kartoffeln mit Quark...
Intuitiv richtig machen wir es, wenn wir uns für dieses Gericht entscheiden.

Unser Körper kann die essenziellen Aminosäuren nicht selbst herstellen. Er braucht sie, um aus ihnen körpereigenes Eiweiß herzustellen. Es wird für den Muskelaufbau und den Stoffwechsel benötigt. Unser Körper zerlegt das aufgenommene Eiweiß aus der Nahrung und zerlegt es in seine einzelnen Bausteine, die sog. Aminosäuren. Wenn wir nun Kartoffeln mit Quark essen, funktioniert die Eiweißherstellung besonders leicht: Zusammen enthalten sie sehr viel wertvolles Eiweiß! Unser Körper kann aus nur 100g mehr eigenes Protein herstellen, als aus der gleichen Menge Ei.

Also immer ran an die Knolle, die olle, dolle...

Bea 24.06.2009, 20.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
I iPhone

Das muss weg:

Kilo