Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gemüse

Kartoffelknödel mit Paprika-Tomaten-Sosse

Wieso bin ich da noch nicht früher dazu gekommen.. ja, frau lernt eben nicht aus. Keine Ahnung, aber ich hab bis vor kurzem noch nie so einfach und schnell eine Tomaten- /Paprikasosse gezaubert.

Einfacher geht es echt nicht:
Für zwei Personen hab ich
1 große Paprika gewürfelt
2 Tomaten entkernt und gewürfelt
ein paar Lauchzwiebeln in feine Scheibchen geschnitten
1 Zehe Knoblauch zerhackt
und alles zusammen in 1 EL Öl angedünstet.
Aufgiessen mit 150 ml Gemüsebrühe und nach ca. 15 Minuten mit dem Pürierstab zu einem feinen Paprika-Tomaten-Sössen vermixern. Bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Knödel wurden in einem Sieb über 1000 ml Gemüsebrühe gedampfgart. Die Knödel bestehen aus gekochten, zerdrückten Kartoffeln, Weißbrotwürfel, Mehl und Grieß zu gleichen Teilen, Backpulver, Salz, Pfeffer, Petersilie und weiter findet sich darin noch eine Pilz-Lauchmischung, angebraten und untergemengt.

Bea 29.10.2012, 21.47 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Good-Mood-Salad



Ich mag ja die Mischung Obst und Gemüse recht gerne - schmeckt oft richtig interessant und spannend. Bei diesem Salat treffen 1 kleine Banane, 100 g Ananas, 50 g Salatgurke, 40g Radieschen aufeinander, die in mundgerechte Stücke geschnitten werden. 4 Eßl Naturjoghurt (0,1 % Fett)  unter die Obst-Gemüse-Mischung rühren und etwas Zitronensaft dazu geben. Mit Kresse und grob gehackten Walnüssen bestreuen. Dazu: 1 Scheibe Vollkornbrot dünn mit Quark bestreichen und gehobeltem Käse (50% Fett - ca. 20 g) bestreuen.

Angaben für 1 Portion

Bea 25.01.2012, 19.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ein zwiebeliges Hühnchen

zwiebel_huhn.jpg

Dieses Gericht darf sich wieder bei meinen Favs einreihen. Ich mags wenn`s schmackelt - nicht so langweilig gesund ist.
Für zwei Personen 2 Brustfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Etwas Öl, Petersilie und Sambal Oelek verrühren und die Hühnchenstücke damit einreiben, in einen Beutel oder eine Dose geben und im Kühlschrank eine viertel Stunde marinieren lassen. 4 mittelgroße Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser kochen lassen - ca. 20 Minuten. 2 mittelgroße Zwiebeln, schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Die Hähnchenstücke in Mehl wälzen. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch ca. 3-5 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Zwiebeln in das Bratfett geben, kurz andünsten und mit etwas Gemüsebrühe (ca. 30 ml) ablöschen - 15 Minuten schmoren lassen. Fleisch wieder dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und Petersilie darüber geben. Die Kartoffeln abgiessen. Kräutermischung und etwas Olivenöl zu den Kartoffeln geben. Dazu gibt es "Salat der Saison" mit Tomaten.

Bea 25.01.2012, 18.43 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Apfel-Kartoffel-Gratin



Experimente finde ich ja immer gut. Neu für mich: die Kombination von Apfel mit Kartoffel überbacken. 200 g Kartoffeln, 100 g Äpfel in dünne Scheiben schneiden/hobeln. Mit Zitronensaft beträufeln. Abwechselnd in eine Auflaufform schichten, dabei mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen. Mit einer Milch-Sahne-Mischung übergiessen (40ml Sahne, 25 ml Milch) und mit 40 g Camembert (Scheiben) belegen.
Gratin bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Bea 16.01.2012, 23.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gebratene Hühnerbrust



Dieses Gericht hat uns in Nullkommanix erobert. Seeeehr lecker!
Unspektakulär der Reis, der Salat, aber das Brustfilet hat eine tolle Würze durch die Marinade bekommen. Sie setzt sich aus 1 EL Olivenöl, Thymian, Paprika und 1 gepressten Knoblauchzehe zusammen. Alles gut verrühren und 2 gesalzene Filets damit einpinseln. Die beiden Brustfilets in einer Auflaufform im Backofen bei 225 Grad ca. 15 Minuten braten.

Und weil es so lecker war, gabs das Ganze heute noch einmal, dieses Mal mit Rosenkohl. Rosenkohl ca. 20 Minuten kochen. 2 Eßl. Schmand mit 1 Teel. Senf, etwas Salz und Muskatnuss verrühren. Die Creme unter den Rosenkohl rühren.  (Der Rosenkohl sieht nicht ganz so hübsch aus auf dem Foto, aber geschmeckt hat er super...:-)..)

gekocht für 2 Personen


Bea 16.01.2012, 23.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bruschetta



Ganz ohne Kohlehydrate geht es für mich nicht und ich freu mich wirklich, wenn ich Brot knabbern kann .. wie bei den Bruschetta.

100 g BaguetteBrötchen in Scheiben schneiden und toasten. Die getoasten Scheiben mit einer Knoblauchzehe abreiben. 200 g Tomaten, 20g Frühlingszwiebeln und Basilikum klein schneiden und mit Öl, Salz, Pfeffer würzen.

1 Portion

Bea 13.01.2012, 00.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hackbraten mit Möhrengemüse

Bea 12.01.2012, 23.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Chili con Carne



Nachdem es heute Mittag schon recht scharf zu ging - hab ich heute Abend gleich noch nachgelegt: mit Chili.
Eine Zwiebel würfeln und in Öl anbraten. 240 g Rinderhack zu den Zwiebeln geben und ebenfalls anbraten. 280 g Paprika würfeln und unter das Hackfleisch mischen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel, etwas Chilipulver und Knoblauch würzen. Etwas Wasser dazu geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. 400 g Kidney-Bohnen (Dose) und 400g Tomaten (Dose) unter das Hackfleisch mischen und noch einmal aufkochen lassen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.

Für 2 Personen

Bea 10.01.2012, 20.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Apfel-Möhren-Salat



Schön scharf.
.. nachdem ich zu viel vom Ingwer in den Salat gerieben habe.
Man nehme also: 100 g Möhren, 10 g Ingwer, 200 g Apfel und reibe alles fein. Mit Zitronensaft beträufeln. 1 Eßl. Cashewkerne hacken und unterheben. Mit 10 g Schmand, 1 Teel. Honig und etwas Zimt abschmecken. Dazu 50 g Vollkornbrot.
Lecker wars!

Für 1 Person

Bea 10.01.2012, 20.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

China-Nudeln mit Ei



150ml Hühnerbouillon mit 20g Tomatenketchup und etwas Curry aufkochen. 40 g Wok-Nudeln und 100 g Tiefkühl-Erbsen dazu geben und zwei Minuten garen. 1 Ei mit 1 Teel. Öl, Salz und etwas Chilipulver verquirlen. Die Nudeln an den Rand der Pfanne schieben und das Ei dazu giessen und unter Rühren stocken lassen. 50 g Eismeer-Garnelen und 1 Eßl Schnittlauchröllchen unter die Nudel-Eimasse rühren. Sofort servieren.

Für 1 Person

Bea 10.01.2012, 20.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo