masslos übertrieben

... hab ich es gestern. Kino, sag ich nur. Popcorn. Mittlere Tüte. Waaaaaaaaaaaaaa.
Positiv: in meinem Trinkbecher war Wasser!

Ich bin schwer ins in.jpg Kullerkekskreisminus geraten.

Bea 15.03.2010, 08.19| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Persönliches | Tags: Kurznotizen, persönlich, Misserfolg,

Lachs mit Pecannuss-Kräuter-Kruste

Das Rezept ist out.gif hier zu finden.
Es hat superlecker geschmeckt und es gab noch Nachschlag (weil auf dem Teller nur eine klitzekleine Portion gereicht wurde)

lachs_kraeuter_nuss.jpg

Bea 14.03.2010, 20.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Küche - warm | Tags: kochen, Foto, Kartoffeln, Fisch, warme Mahlzeit, 500 - 600 kcal,

Knusprige Reissäckchen

Heute gibt es wieder einen ERASCO-Testbericht. :-)

Der Hühner-Nudeltopf war ja bereits Testobjekt und deswegen sollte heute der Hühner-Reistopf Verwendung finden. Eine Ruckzuck-Kochidee musste her und nach einigem Stöbern hab ich mich für Frühlingsrollen entschieden (Tja, wenn ich denn dann nur diesen Tiefkühlteig für Frühlingsrollen bekommen hätte).. wir haben etwas anderes gefunden: Strudel-Filotteig-Blätter


Für die knusprigen Reissäckchen haben wir erst einmal den Reistopf in ein Sieb gegossen und die Sosse in einen kleinen Topf gegeben.



Zum Suppenfond gibt man ausserdem ein bis zwei zerdrückte Knoblauchzehen und eine Messerspitze Sambal Oelek. Alles zusammen ca. 10 Minuten köcheln lassen.




Weitere Zutaten:

Bambusschößlinge und Mungobohnenkeimlinge

Die Bamubsschößlinge werden fein gehackt und zusammen mit den Keimlingen unter den Reis gemischt.

Den Suppenfond inzwischen mit Sojasauce abschmecken.




Die Lauchzwiebeln säubern und in feine Ringe schneiden. 1 Esslöffel der Lauchzwiebeln bei Seite stellen und den Rest dem Reisgemisch beigeben.

Nun kommen die Strudel-Filotteig-Blätter (250g für 20 Reissäckchen) zum Einsatz.



Den Teig nach Anleitung bereitlegen und in Quadrate schneiden. Jeweils zwei Quadrate übereinander legen, in die Mitte eines Quadrats ein Häufchen Reisgemisch setzen und ein Säckchen formen.



Die Säckchen haben wir nur aussen hauchdünn mit Olivenöl bestrichen.



Die Säckchen werden bei 180 ° Grad auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten goldgelb gebacken. Die Sauce in kleine Schälchen füllen und mit den Lauchzwiebeln garnieren. Säckchen und Sauce auf einem Teller anrichten. Heiß servieren :-) Schmeckt sehr, sehr nach mehr .... !!!



Gesamtkochzeit: ca. 40 Minuten

Bea 13.03.2010, 20.26| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Küche - warm | Tags: kochen, Foto, Gemüse, Reis, Fertiggericht, Erasco, ,

Salat grande

... es gibt keine Kalorienangaben mehr ;-) Ich muss die nämlich nicht mehr zählen!! ;-) Ich zähle ja nur noch Dreiecke und *wie pflegt Frau Vagabundenherz zu sagen* Kullerkeksenkreise*.

Tag 2 und habe schon wieder einen Kullerkreis* zu viel gegessen - den hab ich nämlich gestern auch schon zu viel gehabt. Mein Zuviel-Kullerkreis* war quadratisch, nämlich Schmelzkäse (nicht nur eine Scheibe). Böse, diese Dinger, aber ich liebe sie. Das Ei auf dem Salat von heute Abend hat es auch in sich. Naja, ich denke, das sind die Startschwierigkeiten... da ich ja Kredit nehmen darf, zahle ich das morgen wieder zurück ;-)
Schön ist allerdings, dass man Grünzeug fast haufenweise essen darf. Kein Dreieck, keinen Kullerkreis*.. nix... nur essen und deswegen einen Salat Grande zum Abendessen. Lecker wars!



* Liebe Frau Vagabundenherz, ich hoffe, es ist okay, dass ich mir dieses wunderbare Wort "Kullerkreis" ausleihe?

Bea 12.03.2010, 21.37| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Küche - kalt | Tags: kochen, Foto, Gemüse, Salat,

Bratnudeln mit Hähnchenbrust



Das Rezept ist out.gifhier zu finden und es hat bestens gemundet!
Portion 330 kcal!

Bea 11.03.2010, 23.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Küche - warm | Tags: kochen, Foto, Fleisch, Gemüse, Nudeln, warme Mahlzeit, 300 - 400 kcal,

Auf meinen Teller packe ich ...

Eine "Diät" kann unheimlich entspannend wirken, wenn man im Plan-Ablauf lesen darf "Grundsätzlich gibt es keine Verbote" und "Es ist verboten, sich ein Lebensmittel zu verbieten!" Verbieten ist also ein no go bei gesund-abnehmen.apotheken-umschau.de, es kommt auf das wie viel an. Pro Woche bekommt man einen Wochenbuffet-Plan. Pro Tag steht ein Teller inkl. Trinkglas und Bewegungszähler zur Verfügung. Das Trinkglas und der Bewegungszähler erklären sich von selbst. Für den Teller benötigt man eine Lebensmittelliste ... (die natürlich zum Ausdrucken geliefert wird)



Ein klitzekleiner Ausschnitt der Lebensmittelliste ... die Liste ist 29 Seiten stark! Ich glaube, in der online-Datenbank sind es sogar noch ein paar mehr.



Wie man sehen kann erhalten die Lebensmittel Dreiecke und/oder Kreise. Alles was gegessen wurde, wird anhand der Liste vom Tagesteller abgestrichen. Von meinem Tagesteller streiche ich bis jetzt 2 Dreiecke - ich hab also noch eine Menge frei für heute ;-) Ziel ist es, ALLE Dreiecke und Kreise abgestrichen zu haben, denn nur dann ist eine ausgewogene Ernährung gewährleistet. Man soll dabei auch noch abnehmen. WOW. Ich hab gestern mal versuchsweise abgestrichen und da ist noch eine Menge offen gewesen.
Ob darin mein Problem liegt? Mein Körper bekommt beständig signalisiert:  NOTZEIT!!! ALARM!!! und ENDLICH GIBT ES WAS FUTTERN - BEWAHREN WIR ES BESSER AUF FÜR DIE NÄCHSTE NOTZEIT ... die Aufbewahrungsorte für die schlechten Zeiten sind ja gemeinhin bekannt.
Meine Aufgabe heißt also nun genügend zu essen, um nicht der beständigen Hamsterei meines Körpers zu unterliegen und wieder regelmässig Bewegung in meine Woche einzubauen.
Dazu ist mir auch schon etwas Nettes eingefallen.

Bea 11.03.2010, 12.24| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Diät | Tags: abnehmen, gesund, Apotheken-Umschau,

Hühnerfrikasse mit Spätzle

Das ging ja flott!
ich darf -out.gif wie hier nachzulesen ist - von Erasco zwei verschiedene Eintöpfe testen, die ich mit den out.gif  Ruckzuck-Kochideen von Erasco erweitern möge. Mach ich - gerne.

Für die erste Dose hab ich das "Hühnerfrikasse mit Spätzle" gewählt.
Das Gericht hat übrigens pro Person nur 380 kcal.

Der Hühner-Nudeltopf wird benötigt.
Die weiteren Zutaten hatte ich bereits besorgt:



In Schüssel hinten Mitte SAHNE - jawoll ja! Man könnte die Sahne sicherlich sogar mit einer schlanken Version ersetzen, wenn man das möchte, mal abgesehen davon, dass man nicht auf jegliches Fett verzichten soll. Alles andere sieht doch ziemlich gesund aus, nicht wahr?

250 g Champignons - etwas mehr als gewünscht



Herzblatt freut sich auf das TESTESSEN und rührte fleissig das Brutzelhühnchen.
Nicht im Rezept: 1 klein gewürfelte Zwiebel und Knoblauch, das Fleisch hab ich gewürzt.



Alles brutzelt munter  vor sich hin, während der Nudeltopf inzwischen köchelte (lt. Rezept) und auf seine Zugaben wartete. Dann war es soweit: Spätzle waren fertig, das Fleisch ebenfalls... Nun sollte der Nudeltopf mit hellem Sossenbinder gebunden und die Sahne eingerührt werden. Das angebratene Hühnchenfleisch inkl. der Champigons und der Spätzle hab ich abschliessend untergerührt und mit Curry abgeschmeckt. Etwas Petersilie schadet auch nicht und wer noch eine kleine Kalorie draufsetzen mag: Parmesan!!!

Das Hühnerfrikasse mit Spätzle sah nicht nur lecker auf dem Teller aus - es schmeckte toll und vor allem war es innerhalb kürzester Zeit fertig. Gut für hungrige Mägen!


Bea 10.03.2010, 23.45| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Küche - warm | Tags: kochen, Foto, warme Mahlzeit, Fertiggericht, 400 - 500 kcal, Nudeln, Fleisch,

Ich bin mir mein liebstes Projekt

.... und das schon mächtig lange - mal mit mehr, mal mit weniger viel Erfolg. Der Erfolg lässt nun schon eine Weile auf sich warten - genau genommen seit über einem Jahr!! Es geht aufwärts - mit dem Gewicht, was aber so nicht gewünscht wird. Seit ich nicht mehr rauche (wie schön etwas zu haben, was die Ursache sein könnte) und sicher auch seit ich in eine gewisse Altersklasse rutsche (noch ein Grund mehr) tu ich mich extrem schwer meine Kilos in Griff zu bekommen. Dabei kann ich, wenn ich will - ich meine, ich konnte schon mal.  Und schliesslich konnte ich mit Willen auch aufhören zu rauchen. Vielleicht ist das wirklich wollen ein Hinderungsgrund. Hmm... will ich dann also schon eine Weile gar nicht wirklich? 
Ja, so wird das wohl sein. Ich bemühe mich, aber das reicht wohl nicht. Ich hab den Biss nicht mehr, den ich schon hatte und dabei supergut abgenommen habe. Ich bemühe mich also: Ich koche "schlank", aber ich setze ich mich dann auch wieder mit einem Höchstgenuss in Nahrungsmittel, die der Gewichtsreduktion ganz sicher nicht zuträglich sind. Am Wochenende z.b. wir waren auf dem Markt und da war er - halt - es gab sogar zwei davon: Köstlichkeiten der mediterranen / orientalischen Küche: Oliven in den herrlichsten Geschmacksrichtungen, Frischkäsekreationen (klar in der Supadupafettstufe), dazu Fladenbrot und Parmesan ... ach, Rundum-Wohlfühl-Happas für den Magen. Eingekauft und reingesetzt. Ich konnte nicht anders als ständig irgendwelche verzückte Laute von mir zu geben, weil es soooo unendlich lecker schmeckte.
Diäten sind Mist... so eigentlich. Das weiß jeder. Aber es muss etwas passieren, wenn man zu viel auf den Rippen (HÜften, Beinen, Armen, Po) hat. Ich kann mich mit diesem Zu viel so ganz und gar nicht leiden! Kein schöner Zustand!
out.gif Frau Vagabundenherz hat heute einen prima Link gepostet und ich hab mich nun auch angemeldet: Gesund abnehmen mit der Apotheken-Umschau. Kostenlos! Es verspricht keinen Verzicht und ein ganz einfaches System - zudem ist es familienfreundlich! Ich teste nun einfach mal. :-) - ach ja, ich heiße dort "Sprudlerin", falls sich jemand dazu gesellen möchte :-)

out.gifZur Seite

Bea 10.03.2010, 12.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Persönliches | Tags: abnehmen, persönliches,

Tortelloni-Rosenkohl-Gratin

Empfehlenswert!
Pro Portion: 480 kcal
Zu finden bei out.gifbrigitte
... der Rest der leichten Nudelküche findet sich out.gif hier

Bea 08.03.2010, 21.54| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Küche - warm | Tags: kochen, Foto, warme Mahlzeit, Nudeln, Gemüse, 400 - 500 kcal,

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
I iPhone

Das muss weg:

Kilo