Ausgewählter Beitrag

UP - ich lass messen

Bei meinem Sitzjob ist meine Sorge groß, dass ich viel zu wenig Bewegung habe. Diese Sorge ist auch mehr als begründet. Bin ich dann auch noch recht müde - und das über Tage - frag ich mich, ob ich überhaupt genug Schlaf bekomme. Ganz banale Fragen, die ich mir stelle, aber eine Antwort darauf ist gar nicht so einfach. Geschätzt hab ich zu wenig Bewegung. Geschätzt war (!) ich der Meinung, dass ich nicht mal auf 1000 Schritte an einem normalen Arbeitstag komme. Vermutlich hab ich ausserdem viel zu wenig Schlaf, denn warum bin ich sonst müde? Hach, es gibt noch einige Fragen mehr, die vor allem dann auf tauchen, wenn man sich wieder mehr um sich kümmert. Ein bisschen Selbstkontrolle schadet nicht. Wenn ich mich selbst beachte, kann ich auch von Selbstachtung sprechen. Und je mehr ich mich selbst (be)achte um so weniger unterliege ich der (Selbst-)Täuschung - wie es in folgenden Aussagen so trefflich formuliert wurde:

Selbstkontrolle führt zu Selbstachtung und Selbstachtung zum Mut.
Thukydides

*
Erkenne dich selbst
Inschrift am Apollo-Tempel von Delphi
*
Das erste Prinzip lautet, dass man sich selbst nicht täuschen darf,
denn man selbst  ist die Person, die man am leichtesten täuschen kann.
Richard P. Feynman, Physiker und Nobelpreisträger

aus Der 4-Stunden-Körper von Timothy Ferriss

Achtsamkeit, Selbstkontrolle und vieles mehr kann auf vielfältige Art und Weise passieren. Sogar ein kleiner Schrittzähler trägt zum Kennenlernen bei. Mit einem kleinen Schrittzähler habe ich vor Wochen auch begonnen, aber das war mir dann einfach zu umständlich. Wer mich kennt und regelmässig bei mir liest, weiß, dass ich ein kleiner Apple-Fan bin. Vor kurzem hab ich von verschiedenen Armbändern gelesen, die Bewegung uvm. aufzeichnen. Wird das Band mit dem Phone gekoppelt und man hat die passende App dazu, werden diese Aufzeichnungen auf dem Phone angezeigt. Nach etwas Recherche und Meinungen-lesen, zwei drei zusätzliche Überlegungen, hab ich mich für das Band UP von Jawbone entschieden. 


Jawbone JBR52A-LG-EU UP Armband für Android und IOS Geräte (bei Amazon)


up

Zwei Dinge haben es mir besonders angetan: Die Auswertung von Schlaf- und Wachzeiten und Bewegung.

UP Auswertungen

UP NahrungsmittelNeben den Möglichkeiten das Armband als Schrittzähler zu nutzen und das eigene Schlafverhalten aufzeichnen zu lassen, kann man auch den Kalorienverbrauch des Tages ausfindig machen. Eine große Datenbank mit Lebensmitteln steht dafür zur Verfügung. Die Datenbank finde ich etwas problematisch, da man nur bedingt Einfluss auf die Eintragungen nehmen kann. Ich hab noch nicht entdeckt, ob man eigene Lebensmittel mit einbinden kann. Nebenstehende Mahlzeit hab ich mit einem anderen Kalorienrechner (nach)berechnet und komme auf 100 Kalorien weniger. Das Berechnen meiner Mahlzeiten ist nicht meine Prio A, weil ich mit SlowCarb nicht am Kalorienzählen bin. Trotzdem wird das ein oder andere Foto aufgenommen und mit den Daten ergänzt. SlowCarb passt leider nicht gut zu den Nahrungsmittel-Auswertungen in der App. Mit zwei Eiern (1x gekocht und 1x im "Brot" - siehe Bild) liege ich deutlich über dem empfohlenen Wert in der App.

UP erfreut mich täglich mit kleinen Tipps - heute: ich möge doch mal meine Bewegung unter die Lupe nehmen. Dafür soll ich den Stoppuhrmodus verwenden. Einfach mal den Spaziergang oder Einkauf oder was auch immer mit stoppen und später im Vergleich anschauen. Das hab ich bis jetzt noch nicht getestet, weil ich mit der Stoppuhrfunktion ein wenig auf Kriegsfuß stehe.

In der App selbst können auch sportliche Aktivitäten mit aufgenommen werden. 18 verschiedene Aktivitätstypen stehen zur Auswahl (gehen, gewichtheben, rennen, crosstraining, cardio, usw.) Zusätzlich kann der Anstrengungsgrad, Start- und Endzeit eingetragen werden. Die Aktivitäten werden ebenfalls ausgewertet (Kalorienverbrauch, Tempo, Schritte, Intensität) und in die Tagesanzeige für die Bewegung mit aufgenommen.

Neben der Stoppuhr, gibt es noch die intelligenten Alarme: Mein Armband vibriert morgens zu der von mir eingetragenen Uhrzeit. Bis zu 4 wiederkehrende Alarme könnte ich einstellen. Schön wäre, wenn das Ganze sanft starten und sich nach und nach steigern würde. Die Einstellung Inaktivität erinnert mich alle 30 Minuten daran, mich zu bewegen. Das Armband vibriert. Nickerchen - wer mittags eine gesunde Schlafpause nehmen möchte, wird vom Band geweckt. UP nutzt dabei die aktuellsten Schlafdaten um die optimale Zeit für das Schläfchen auszurechnen. Diese Funktion hab ich noch nicht getestet.
Die Einstellungen für die verschiedenen Weck- und Erinnerungszeiten müssen in zusammengesteckten Zustand von Armband und Phone vorgenommen werden. Werden Armband und iPhone zusammengesteckt, sollte auch die App offen sein, denn damit beginnt sofort die Synchronisation. Ich verbinde die beiden meist morgens und abends.

UP Stecker

UP orientiert sich mit seinen Auswertungen u.a. an den Zielen, die man beim Einrichten eingetragen hat. Bei mir ist das z.b. 7 Stunden Schlaf und 5000 Schritte am Tag. UP schlägt allerdings auch Mittelwerte vor, an denen man sich beim Einstellen orientieren kann.
Nicht ganz so wichtig finde ich den Community-Gedanken. Man kann nach UP-Usern suchen, die z.b. auch in Facebook mit dir befreundet sind und ein Team bilden. Tja, da schaut es bei mir etwas mager aus ;-)

Verbesserungen sind immer noch möglich, aber das was Band und App mir bieten gefällt mir sehr gut. Mich animieren die Funktionen zu mehr Bewegung und noch genauer hinzuschauen - aufmerksamer mit mir umzugehen. Ich finde darin eine gute Unterstützung in meinem Vorhaben wieder mehr für meine Gesundheit und Fitness zu tun.

Noch zum Armband: Man bekommt es in 8 verschiedenen Farben. Es ist sehr leicht und angenehm zu tragen. Wichtig ist, dass man seinen Handgelenkt-Umfang misst, denn es gibt das Band in drei Weiten. Der Tragekomfort ist prima und es ist auch nachts nicht störend. Bestimmt gibt es schmückendere Armbänder, aber man muss das Band ja nicht zu jedem Anlass tragen. Zu sportlicher Kleidung passt es auf jeden Fall :-)

»Zur Hersteller-Webseite
.. ausserdem lohnt sich das Googlen, denn es gibt verschiedene gute Beiträge über das Band zu lesen.

Bea 14.06.2013, 21.46

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Nigel Trewartha

Hello,
Können Sie mir bitte mehr Info - und wo ich die beziehen kann - über er Armband zukommen lassen?
Mir interessiert es sehr Schlaf und Weck sowie Bewegung zu messsen.
Grüße und vielen Dank
Nigel Trewartha
Deutsch übe ich noch!

vom 03.07.2013, 12.25
Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
I iPhone

Das muss weg:

Kilo