Ausgewählter Beitrag

SlowCooker: Rinderrouladen

Ganz frisch aus dem Kochtopf - besser gesagt SlowCooker - gab es heute Mittag Rinderouladen.

Ich bin ein richtiger Fan dieses Geräts geworden und liebe ganz besonders darin gekochte Fleischgerichte. Das Fleisch wird ohne Mühen wunderbar zart und schmeckt herrlich. Nachfolgendes Gericht ist slowCarb-geeignet, da die Beilagen entsprechend gewählt sind.



Meiner einer:



Zutaten:
Butterschmalz
3 Rinderrouladen
3 Eßl mittelscharfer Senf
3 Gewürzgurken
6 - 9 Scheiben Bacon
Salz, Pfeffer, Paprika, Zwiebelsalz
3 mittelgroße Zwiebeln
1 Karotte
2 - 3 Zehen Knoblauch

Die Rouladen kurz abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika von beiden Seiten würzen. Dann eine Seite mit Zwiebelsalz bestreuen und mit Senf bestreichen. Zwei bis drei Scheiben Bacon auf die Senfschicht legen und am Ende einer langen Seiten die Gewürzgurke platzieren. Aufrollen und mit Zahnstocher die Seiten und das Ende fixieren.
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Die Karotte putzen und in vierteln. Das Butterschmalz erhitzen und die gewickelten Rouladen gut anbraten. Zwiebel-, Knoblauch- und Karottenstücke zu geben, kurz mitbraten und mit 500 ml Wasser (oder auch Brühe) ablöschen.
Ich kann das Anbraten gleich schon im SlowCooker-Topf durchführen, da ich mir die Version mit dem Schmortopf gekauft habe. Wenn du einen Slowcooker ohne Schmortopf hast, kannst du das Fleisch in einem separaten Topf anbraten und dann in den SlowCooker geben. Den SlowCooker einschalten und auf LOW 8 - 10 Std. "kochen" lassen. Ich hab meine Rouladen am Abend, gegen 20 Uhr vorbereitet und am nächsten Tag waren sie fertig.
Die Rouladen aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Zwiebeln, Knoblauch etc. sind wunderbar weichgekocht und verbinden sich dank einiger Umdrehungen "Pürierstab" zu einer herrlich sämigen Sosse. Nachwürzen war nicht nötig.



Rouladen & Kartoffelpüree - kennst du? Liebst du? Lecker, oder?
Kartoffeln sind bei SlowCarb leider tabu (ausser am Schlemmertag), aber es gibt ja Blumenkohl. Einen solchen hab ich nebenher weich gekocht und mit einem Stück Butter, Salz und Muskat zu einem leckeren Püree verarbeitet (Zauberstab).
Dazu: Chinakohl mit Paprika und Kresse.

Guten Hunger.



Falls du dich mit dem Gedanken trägst, dir einen SlowCooker zuzulegen, bei LIDL gibt es in den kommenden Tagen ein tolles Angebot für einen 3,5 l SlowCooker.

Bea 16.10.2014, 14.43

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Franzizickistrickt

Hallo Bea,

das Gericht schaut lecker aus. Vielen Dank auch für den Tipp mit dem SlowCooker bei Lidl. Musste ich mir direkt bestellen. :)

Liebgrüss Franzizicki

vom 30.10.2014, 13.01
Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2020
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
I iPhone

Das muss weg:

Kilo