Ausgewählter Beitrag

Rapunzel, Rapunzel ...

... lass dein Haar herunter!"

Diesen Satz kennt sicher jeder aus dem Grimmschen Märchen "Rapunzel". (Hallo? Märchenblog, oder Fitnessblog?!) MOMENT, ich komme noch dahin, wo ich hin möchte ... Geduld ...

Also, Rapunzeln = Gewöhnlicher Feldsalat oder Gewöhnlicher Feldsalat = Rapunzeln.... auf jeden Fall hatte die schwangere Königin im Märchen einen Heisshunger auf Rapunzeln und ihr Gatte hatte keine andere Wahl, als die Rapunzeln aus dem Garten der Zauberin zu stehlen um die Gattin glücklich zu machen. Klar, dass er erwischt wurde! Zur Strafe musste er der Zauberin das Kind versprechen. Die Zauberin holte sich das Mädchen, als es zur Welt kam, nannte es Rapunzel (ich möchte nicht unbedingt Feldsalat heißen!) und sperrte es mit 12 Jahren in einen hohen Turm. Dieser besass keine Türe, sondern nur ein Fenster - ganz oben. Die Zauberin besuchte das Mädchen regelmässig und rief nach oben:" Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!" Das Mädchen liess ihren langen Zopf zum Fenster hinunter an dem die Zauberin hinauf kletterte.
Rapunzel hatte nun nicht nur meterlange Haare, sondern war zudem mit einem wunderhübschen Stimmchen ausgestattet. Als sie in ihrer Einsamkeit wieder ein Lied trällerte, hörte dies ein Königsohn und verliebte sich in die Stimme von Rapunzel. Er fand heraus, wie er zu Rapunzel in den Turm kam und das machte er natürlich auch. Dummerweise verplapperte Rapunzel eines Tages ihre heimliche Liebesgeschichte bei der Zauberin, was diese bitterböse machte. Sie schor Rapunzel den Kopf und verbannte sie in eine Wüstenei - dann legte sie sich auf die Lauer. Der verliebte Prinz kam, sagte das Sprüchlein und kletterte am langen Zopf den Turm hinauf. Aber oh Schreck, nicht seine geliebte Rapunzel erwartete ihn, sondern die böse Zauberin! Er erschrak so sehr, dass er zum Fenster hinunter stürzte und sich die Augen an den Dornen der Büsche ausstach. (Märchen sind dramatisch!) Der erblindete Königsohn irrte nun durch die Welt und ... es gibt ein Happy End, denn er kam in die Wüstenei in der Rapunzel lebte - er hörte sie singen und voller Glück vergossen die Liebenden dicke Tränen. Als Rapunzels Tränen die toten Augen des Königssohn benetzten, konnte er plötzlich wieder sehen. ... Ja, und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Ich hatte heute auch Lust auf Rapunzeln und das war die Einleitung und jetzt bin ich da wo ich hin wollte ... mein Mittagessen:

Rapunzel-Blumenkohlsalat mit Möhrenfädchen an einer Balsamico-Zwiebel-Vinaigrette - ergaben einen Brennwert von ca. 350 kcal, wenn ich 300 ml Blumenkohlsuppe und eine Scheibe Toast dazu rechne. Wooaa ich war satt!



out.gifRapunzel bei Wikipedia

.... und herrlich - Disney verfilmt Rapunzel und soll Ende 2010 in die Kinos kommen.

Bea 20.05.2009, 20.19

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
I iPhone

Das muss weg:

Kilo