Ausgewählter Beitrag

Grüne Erbsen Mehl

Inzwischen bin ich wieder drei Wochen mit SlowCarb beschäftigt und ernähre mich konsequent danach. In der Facebook-Gruppe der Kilokegler wurde vor kurzem ein Foto eines Brotes gezeigt, das mit Erbsenmehl hergestellt wurde und natürlich wollte ich wissen, wo ich das bekommen kann.

Wie man auf dem Bild sieht, ich hab mein Grüne Erbsen Mehl bekommen, aber aktuell nur in Form einer Testreihe. Wenn der Beutel leer ist, werde ich wohl warten müssen, bis man das Mehl tatsächlich im Einzelhandel kaufen kann. Müller`s Mühle testet im Moment Hülsenfruchtmehle, wie sie ankommen und nachdem ich einen Fragebogen ausgefüllt hatte, wurde mir kurz darauf mein Wunschmehl vom Paketmenschen gebracht. Anfragen könnte sich also lohnen, wer ebenfalls mal ausprobieren will. Viele Anfragen könnten vielleicht bewirken, dass wir das Mehl bald regulär im Laden kaufen können.



Hier nun also der Stein des Anstosses ;-) das Brot aus Grüne Erbsen Mehl.
Das Rezept ist hier zu finden. Einfach das Linsenmehl gegen das Grüne Erbsen Mehl austauschen.



Und Versuch Nr. 2 waren Spätzle. Ich hab sie in einer Pfanne mit Butterschmalz angebraten, mit Schinken vermengt und dann gebräunte Zwiebeln darauf verteilt. Ebenfalls getestet, wie Parmesan dazu schmeckt: auch fein.
Das Ganze ist so etwas trocken - muss man mögen - deswegen würde ich das nächste Mal ein Paprika-Tomaten-Sösschen dazu reichen. Stelle ich mir sehr lecker vor.



Für die Spätzle hab ich genommen:
250 g Grüne Erbsen Mehl
etwas Salz
2 Eier
100 ml - 120 ml Mineralwasser
etwas frische Petersilie
2 kleine Zwiebeln und zwei Scheiben gekochten Schinken

Topf mit Wasser zum Kochen bringen und salzen. Mehl mit Salz mischen und die Eier und das Mineralwasser drunter rühren. Die Petersilie fein schneiden und ebenfalls unter den Teig mischen. Den Teig nun mit einem Spätzlehobel in das kochende Wasser hobeln. Immer wieder umrühren. Die Spätzle sind fertig, wenn sie einmal aufgekocht sind und oben schwimmen. Dann abgiessen und mit kaltem Wasser abspülen. In einer Pfanne mit Butter/Butterschmal kurz anbraten.

Die Zwiebeln hab ich in feine Ringe geschnitten und in Linsenmehl (in der Kaffeemühle gemahlen) gewälzt. Dann ebenfalls in Butterschmalz gebraten.

Mir ist der  Spätzleteig etwas zu dünn geworden, also lieber etwas vorsichtig mit der Wasserzugabe. Der Teig soll zäh vom Löffel fallen.

Ausreichend für 2 Mahlzeiten.
Grüner Salat dazu ist empfehlenswert.

Bea 24.05.2014, 16.32

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Edeltraud Teufl

Ich lass mir Erbsenmehl (gelb) von der Wagner Mühle in Sommerau schicken. Du hast halt die grüne Farbe nicht, aber geschmacklich ist es sensationell!

vom 11.03.2020, 15.14
5. von Renate

In Italien gibts das Erbsenmehl in jedem Supermarkt!!! Sehr empfehlenswert, hat einen niederen Glyx und hilft beim Abnehmen. Guter Brotersatz! LG Renate

vom 24.08.2016, 16.28
4. von Olga

Hier klicken

In Tschechien heisst es Hraska und ich bin sogar nicht sicher, ob das nicht eine Erfindunf von dieser Firma ist. Jedenfalls findest du Informationen in Deustsch in pdf auf der Seite.
Und dort ist eine Adresse: WO BEKOMME ICH HRASKA?
Vertrieb in Deutschland: Vegalinie, Obere Hauptstr. 44, 78604 Rietheim
kontakt@vegalinie.de, Hier klicken phone: 0178/62 91 019

Du kannst auch einen schönen Besuch in Prag machen und dort einkaufen! ;)
O

vom 30.07.2015, 13.28
3. von

:swing:

vom 22.06.2015, 11.19
2. von Carmen

Hallo,
ich habe die Spätzle gerade probiert. Super leckere alternative. Hat sogar meinem Kind geschmeckt. Mir habe ich ein wenig Schafskäse und einen Klacks Tomaten dazu -das hat auch gut gepasst.
Danke für das Rezept.

vom 03.03.2015, 18.27
1. von schallenbuach@gmail.com

Dein Blogbeitrag ist schon vom Mai. Kannst Du mittlerweile Erbsenmehl regelmäßig kaufen? Hier in China kann man es kiloweise in der Tüte verpackt kaufen. Vielleicht gibt es das ja beim Asiashop bei Euch auch.

vom 29.11.2014, 11.08
Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
I iPhone

Das muss weg:

Kilo