Ausgewählter Beitrag

SlowCooker - ein neues Küchenschätzchen

Es ist schon ein Weilchen her als ich auf das Wort CrockPot und auch SlowCooker gestossen bin. Wer gerne auf amerikanischen Food-Seiten unterwegs ist, der wird an diesem Wort kaum vorbei kommen. Auf Pinterest hab ich dann auch eine Menge an Rezepten bzw. Bildern gefunden, die so herrlich appetitlich waren, dass ich an einem eigenen SlowCooker kaum vorbei kommen konnte. Ich hab schon eine Weile hin und her überlegt, ob ich ein neues Küchengerät herumstehen haben möchte, aber dann entschied ich mich dafür und habs auch nicht bereut.



Das Für bestand in butterweichem Fleisch, langsamen Garen ohne ständigem rühren und "dabei stehen" zu müssen, unkomplizierten Vorkochen und dem "preislich absolut erschwinglich".
Ein SlowCooker ist ein Schongarer. Die Garzeiten betragen zwischen 3 und 12 Stunden und das Schöne, man kann ihn gut über Nacht stehen lassen, oder morgens einschalten. Kommt man am Abend nach Hause ist das Essen fertig. Obwohl der SlowCooker ja doch eine ganze Weile am Strom hängt, ist der Stromverbrauch dennoch recht niedrig. Durch die niedrige Temperatur  (ca. 80 Grad) wird ausserdem ein Anbrennen vermieden.  So ein SlowCooker kann natürlich nicht alles, aber wenn es um ein feines Gulasch geht oder Rouladen, ein Stück Braten, Eintöpfe usw. dann ist er perfekt.
Zum "Was kann er, was kann er nicht" findet man hier Informationen.

Hier hab ich es mal mit einem Stück Kassler und Kraut probiert... fein!



Kohlrouladen wollte ich ebenfalls testen und ich war begeistert - übrigens meine ersten!



Als experimentierfreudiges Menschenkind hab ich mich dann auch mit einem Bohnen-Linseneintopf versucht. Das muss was heißen, denn ich bin ein klein wenig linsengeschädigt. Die Linsen hab ich über Nacht ins Wasser gelegt und am nächsten Morgen in den SlowCooker gegeben. Etwas Brühe dazu und auf LOW vor sich hin köcheln lassen. Am Abend hatte ich ein traumhaftes Supperl.



Wie rückt man eine Linsensuppe ins rechte Licht - sorry, ich finde das ausgesprochen schwer. Ich habs mit einem Blümchen und einem Bett aus Schnitt-Knoblauch versucht ;-)



In den amerikanischen Haushalten ist so ein SlowCooker, den es von verschiedenen Herstellern gibt, fast Standard-Küchen-Ausrüstung. Wer mehr dazu lesen möchte, dem empfehle ich die Seite CrockPot Rezepte  und wer nach Rezepten sucht, Pinterest ist bestens ausgestattet.

Mein nächstes Übungsstück wird Pulled Pork sein. Mit SlowCarb (das ich immer noch fleissig betreibe) esse ich ja doch etwas mehr Fleisch und halte Ausschau nach feinen Gerichten, die ich dann gerne nachkoche. Ab und an macht mir das "Zwischendurch" Probleme - der G`lust auf Knabbern kommt gerne mal vor dem Fernseher auf. Ich hätte es zwar nicht für möglich gehalten, aber ich knabber dann schon mal ein Puten-Trockenfleisch, wie ich es bei Sportnahrung-Engel in der LowCarb-Abteilung gefunden habe, anstelle von Chips und Co. Das passiert zwar nicht häufig, da ich nun nicht DER Fernsehgucker bin, aber es kommt eben vor.
Zum SlowCooker sei noch gesagt, dass ich ihn relativ günstig finde. Meinen Murphy 6,5 l hab ich für rund 50 Euro gekauft. Ich habe mich für den Murphy Richards mit Schmorfunktion entschieden, weil ich damit gleich im Topf anbraten kann. Ich mag Röstaromen ;-). Und warum 6,5 l in einem Single-Haushalt. Ich friere gerne mal etwas ein und hab auch kein Problem zweimal hintereinander das selbe zu essen. Oder ich lade mir Gäste ein ;-) Da nützt mir ein 3,5 l Topf eher wenig.
Ach ja, für meinen Schlemmertag (immer Sonntags) werde ich auch noch mal Süsspeisen ausprobieren - z.b. Milchreis.

Bea 11.07.2014, 12.27

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo