Ausgewählter Beitrag

Mehr Leistung durch Nahrungsergänzungsmittel

Wer regelmäßig und intensiv Sport treibt, der muss viel Disziplin aufweisen und neben einem strikten Programm auch auf gesunde Ernährung achten. Zusätzlich greifen viele Sportler mittlerweile auf Nahrungsergänzungsmitteln zurück, um die Leistung zu steigern. Diese sollen nicht nur mehr Kraft und Ausdauer liefern, sondern auch den Körper vor negativen Folgen einer intensiven sportlichen Belastung schützen. 


Profisportler setzen ihren Körper insbesondere vor Wettkämpfen enorm unter Druck, um das Maximum an Leistung herausholen zu können. Der Markt bietet eine Vielzahl an Nahrungsergänzungsmittel, doch nicht alle Produkte halten auch das, was sie versprechen. Bei Nahrungsergänzungsmittel sollte man nicht blind auf das erstbeliebige und billigste Produkt zugreifen, sondern sich ausführlich über die Zusammensetzung und Einnahmevorschriften informieren, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. 



Leistungssteigerung und Schutz 

Seit Jahren lassen sich Spitzensportler freiwillig auf Doping testen, um jegliche Vorwürfe aus dem Weg zu räumen und dopingfreien Sport zu fördern. Auch seriöse Unternehmen, die Nahrungsergänzungsmittel herstellen, unterziehen sich freiwillig Kontrollen und lassen ihre Produkte auf schädliche Stoffe untersuchen. So auch die PM International AG, die mit ihrer Marke Fitline mittlerweile ein großes Vertrauen, sowohl unter Freizeitsportlern, als auch unter Profis genießt. Fitline Produkte sind aus folgenden Gründen als Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen: 

  • Die Produkte von Fitline werden regelmäßig auf anabole Wirkstoffe wie Steroide, Prohormone und Stimulanzen untersucht. Das garantiert Sportlern eine erhöhte Dopingsicherheit.  
  • Fitline Nahrungsergänzungsmittel haben einen guten Geschmack und sind gut verträglich. 
  • Fitline Produkte minimieren das Dopingrisiko und stehen auf der Kölner Liste® der dopingfreien Nahrungsergänzungsmittel. 
  • Sie bieten eine einwandfreie Qualität, garantieren Leistungsförderung und Schutz 

Doch auch bei sicheren Produkten gilt: Einnahmevorschriften beachten, damit der erwünschte Erfolg tatsächlich erzielt werden kann, ohne seinen Körper zusätzlich zu belasten oder gar zu schaden. 

Gesunde Mischung 

Beim Sport finden im Körper unterschiedliche chemische Prozesse statt, die für den Organismus sogar belastend sein können. Nahrungsergänzungsmittel können helfen, unterwünschte Körperreaktionen wie Müdigkeit, sinkende Konzentration oder Spannungen zu beseitigen oder zu hemmen. Je nach Sportart können unterschiedliche Wirkstoffe helfen. Die Produkte sollte mit Bedacht und individuell abgestimmt gewählt werden, dabei auf einen Wirkstoff-Cocktail lieber verzichten. Die häufigsten Nahrungsergänzungsmittel, die beim Sport eingesetzt werden, sind u.a.:

  • Koffein: Hilft Müdigkeit zu unterdrücken und steigert die geistige Leistungsfähigkeit. Dosierung hängt von Verträglichkeit und Körpergewicht ab.  
  • Keratin: Hilft Energielieferanten sehr schnell, allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum zu aktivieren. 
  • Antioxidantien: Vitamin E, C, Provitamin A und das Spurenelement Selen helfen reaktive Sauerstoffverbindungen, die beim intensiven Sport entstehen und in Übermaß sogar zu Zellschädigung führen können, zu blockieren. 
  • L-Carnitin: Fördert Fettverbrennung und Leistungssteigerung. 
  • BCAA (branched-chain amino acids): Leucin, Isoleucin und Valin helfen Müdigkeit zu unterdrücken, hemmen den Proteinabbau im Muskel während des Sports und unterstützen die Wiederherstellung der Muskeln in der Erholungsphase. 

Fazit

Ein individuelles Trainingsprogramm, ein hohes Maß an Disziplin, viel Geduld und eine gesunde Ernährung sind das Erfolgsrezept für sportliche Spitzenleistungen. Wer zusätzlich zu Nahrungsergänzungsmittel greifen möchte, um seine Leistung zu fördern, sollte sich vorab informieren, welche Produkte für sein individuelles Sportprogramm infrage kommen. Bei Nahrungsergänzungsmitteln sollte man unbedingt beachten, dass eine übermäßige Einnahme zu unerwünschten Nebenwirkungen und sogar Schäden führen kann. 

Bea 17.04.2015, 10.33

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Lisa

Ich bin Nahrungsergänzungsmitteln immer sehr skeptisch gegenüber eingestellt. Ich denke mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, viel Leidenschaft für gute Rezepte und Vertrauen in die eigenen Kochkünste sind der nachhaltigere Schlüssel zum Erfolg. :dance1:

vom 23.02.2016, 19.34
3. von Isa

ich bin persönlich ja ein Fan von L-Carnitin, leider dürfen Onlineshops für Sportnahrung bzw. die Hersteller über die positive Wirkung von L-Carnitin quasi nicht schreiben dank der Health Claims Verordnung, da es laut dem zuständigen Gremium nicht genug Beweise für diese gibt :( :(

vom 02.11.2015, 00.56
2. von Sascha K.

Ich halte ja nicht so viel von Supplements und bin da immer etwas skeptisch den man bekommt auch durch normale Nahrung ein sehr tolles Ergebnis hin auch wenn es etwas länger dauert.

vom 17.07.2015, 18.26
1. von Michael

Hi,
ich sehe Supplements auch eher kritisch. Die meisten versprechen sich davon wahre Wunder. Im Endeffekt kann man aber fast jeden Bedarf über eine ausgewogene und zielgerichtete Ernährung decken.
Gruß Micha

vom 06.07.2015, 09.30
Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
I iPhone

Das muss weg:

Kilo