Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: warme Mahlzeit

Gulasch mit Nudeln

0602_gulasch.jpg

Zutaten für 2 Person
2 Zwiebeln ca. 100 g
150 g Schweinegulasch
Salz, Pfeffer, gemahlenen Kümmel
etwas Rapsöl
200 ml Gemüsebrühe
200 g TK-Broccoli / Blumenkohl (oder Gemüse nach Wahl)
100 g Möhren
100 g Nudeln
20 ml Sahne
10 g Margarine

Zwiebeln fein würfeln. Fleisch in kleinere Stücke schneiden. Öl erhitzen und das Fleisch gut anbraten und dann aus dem Topf nehmen. Die Zwiebeln in dem Bratfett andünsten und das Fleisch wieder dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig würzen, mit der Hälfte der Brühe aufgiessen. Bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten schmoren lassen. Restl. Brühe nach ca. 45 Minuten dazugiessen. Falls nötig Flüssigkeit nachgiessen.
Die Möhren putzen und würfeln. Margarine in einem Topf erhitzen und die Möhren darin kurz andünsten. Topf von der Platte nehmen und die Möhren darin ruhen lassen.
Wasser für die Nudeln aufstellen und nach Anleitung ca. 15 Minuten vor Garzeitende des Gulasch (gesamt ca. 70- 90 Minuten) kochen. TK-Blumenkohl/Broccoli nach Anleitung garen. Die Möhren ca. 10 Minuten vor Garzeitende des Gulasch zum Gulasch geben und das Ganze ggf. noch einmal nachwürzen. Mit der Sahne binden.
Nudeln, Gemüse und Gulasch auf Tellern anrichten und servieren.

ca. 440 kcal

Bea 06.02.2011, 21.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Flammkuchen mit Feigen und Schinken

2201flammkuchen.jpg

Zutaten für 1 Portion
40 ml Milch
eine Prise Zucker
5 Gramm Hefe
60 g Mehl
etwas Olivenöl
eine Prise Salz
30 Lauchzwiebeln
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
40 g Kräuterfrischkäse
10 ml Milch
Thymian gerebelt
15 Parmaschinken
60 g frische Feigen

Milch anwärmen, Zucker und Hefe darin auflösen. Mehl, Olivenöl und Salz mit der Hefemilch zu einem glatten Teig verkneten (Mixer+Knethaken). Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis er ca. doppelt so groß ist.
Backofen auf 220 grad Umluft vorheizen. Lauchzwiebeln putzen, Zwiebeln schälen, habieren und beides klein hacken. Knoblauch schälen und zerdrücken. Zwiebeln und Knoblauch mischen. Den Teig teilen und jedes Teigstück hauchdünn ausrollen, anschliessend auf zwei - mit Backpapier ausgelegten - Backbleche legen. Frischkäse und Milch verrühren und die Teigplatten damit bestreichen. Knoblauch-Zwiebeln auf den Teigplatten verteilen und mit Thymian bestreuen. Auf der untersten Schiene ca 8- 10 Minuten nacheinander backen. Flammkuchen aus dem Ofen nehmen und mit gestückeltem Schinken und kleingeschnitten Feigen belegen. Servieren.

ca. 410 kcal

Bea 23.01.2011, 22.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Pasta mit Sardellen-Oliven-Sosse



Zutaten 1 Portion
1 Bund Lauchzwiebeln ca. 30 g geputzt
1 Knoblauchzehe
1 Eßl Olivenöl
5 Gramm Tomatenmark
100 g Tomaten aus der Dose (gehackt)
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
weisser Pfeffer
100 g frische Tomaten
frischer Basilikum
80 g Penne oder Pasta nach Wunsch
Salz
30 g grüne Oliven steinlos
20 g Sardellenfilet
einige Basilikumblätter
15 g geriebener frischer Parmesan

Salzwasser für Nudeln aufstellen. Die Lauchzwiebeln fein würfeln und den Knoblauch schälen und zerdrücken. Beides in einem Topf mit Olivenöl andünsten. Tomatenmark, die geschälten Tomaten und Gewürze dazu geben und weiterkochen lassen. Frische Tomaten würfeln und in den Topf geben. Alles 4-6 MInuten garen. Basilikum schneiden und unterrühren. Die Sosse mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Nudeln ins kochende Wasser geben und nach Anleitung kochen. Oliven und Sardellen klein schneiden und mit den Nudeln zur Sosse geben. Verrühren und anrichten. Mit Basilikum und Käse bestreuen.

ca. 470 kcal.

Bea 22.01.2011, 22.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Curry-Hühnchen

2101huhn.jpg

Wieder einmal schnell, einfach und lecker!

Zutaten für 2 Person:
300 g Hühnerbrust
2 Teel. Olivenöl
Curry, Paprika
1 Knoblauchzehe
Thymian
80 g Naturreis
200 g Blattsalat
1 grosse Tomate (ca. 100 g)
2 Teel Olivenöl
2 Teel Balsamico-Essig
etwas Senf
Salz, Pfeffer, Prise Zucker

Den Reis nach Anleitung garen.
Das Hähnchen mit Salz einreiben. Öl, Curry, Paprika, zerdrückten Knoblauch, Thymian verrühren und das Hähnchen damit einpinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 230 Grad ca. 20 Minuten braten.
Den Salat putzen und in mundgerechte Stücke teilen, die Tomaten waschen und vierteln. Öl, Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer anrühren und unter den Salat mischen.
Die Hähnchen aus dem Backofen nehmen und auf Tellern anrichten - in die noch heiße Bratschüssel etwas  Wasser giessen und als Bratensaft anrühren.
Reis abgiessen und mit etwas Curry mischen und mit dem Hähnchen und dem Salat anrichten. Den Bratensaft dazugeben. Servieren.

ca. 430 kcal p.P.

Bea 21.01.2011, 14.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gemüse-Gnocchi

2101gnocchigemuese.jpg

Zutaten für 1 Portion
20 g Cremefine zum  Kochen 7%
10 g Dijonsenf
Salz

50 Lauchzwiebeln
125 g Brokkoli
80 g Karotte
Thymian (frisch oder getrocknet)
1 Knoblauchzehe
etwas Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
125 g Gnocchi
TK-Petersilie

Je einen Topf gesalzenes Wasser für die Gnocchi und den Brokkoli auf den Herd stellen. Beides kochen/garen. Vom Kochwasser der Gnocchi etwas aufbewahren.
Karotten putzen und in feine Streifen schneiden. Brokkoli in Röschen teilen, Lauchzwiebeln vierteln und in Streifen schneiden. Karotten, Thymian und zerdrückten Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten und ein paar Minuten schwenkend garen. Brokkoli unterheben und alles kräftig pfeffern und mit Salz abschmecken. Cremefine, Senf und Salz verrühren. Kochwasser, Senfcreme, Gnocchi verrühren und zum Gemüse geben. Kurz unterheben, auf Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen. Servieren. Parmesan bei Bedarf dazu reichen.

ca 400 kcal. pro Portion (ohne Parmesan)

Bea 21.01.2011, 12.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Röstaromenreich - Kartoffel-Schafskäseauflauf



Leider war der Auflauf etwas lange im Ofen ;-) - allerdings sieht es auf dem Bild heftiger aus, als es tatsächlich war. Trotz etwas mehr an Röstaroma war der Auflauf sehr lecker. Mit dem Würzen muss man nicht zu sparsam sein.

Zutaten für 2 Personen:
200 g Lauch
400 g Kartoffeln
Salz, weißen Pfeffer
50 g Schafskäse
100 ml Milch (1,5 %)
80 g Schmand
10 g Semmelbrösel

Auflaufform einfetten. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Lauch und Kartoffeln mischen und würzen - in die Auflaufform geben.
Den Schafskäse in einem Topf anwärmen bis er anfängt zu schmelzen - Milch und Schmand dazu geben. Mit einem Schneebesen glattrühren. Die Sosse über die Kartoffel-Lauchmischung geben und mit den Semmelbrösel bestreuen.
Bei ca. 160 Grad Umluft ca. 45 - 60 Min. backen.

ca. 350 kcal p.P.

Bea 19.01.2011, 22.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lachs mit Reis und Schoten



Zutaten für 2 Personen:
250 g Lachs (TK)
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
125 ml O-Saft
150 g Zuckerschoten
10 g Butter
120 g Vollkornreis

Den Lachs säuern, salzen, pfeffern. Reis nach Anleitung zubereiten. Orangensaft in einer Pfanne aufkochen und den Lachs zugeben. 15 MInuten zugedeckt garen lassen - dann noch einige Minuten offen garen.
Die Schoten putzen und in etwas Salzwasser ca. 10 - 15 MInuten garen. Etwas Butter unterrühren. Die restliche Butter zum Orangensud geben und einkochen lassen.
Lachs, Reis und Zuckerschoten auf einem Teller anrichten und servieren.

ca. 400 kcal p.P.

Bea 18.01.2011, 22.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gemüsenudeln mit Käsesosse



Zutaten 1 Portion
50 g Bandnudeln
100 g rote Paprika
100 g Zucchini
1 Knoblauchzehe
125 ml Milch (1,5%)
30 g fettreduzierten Schmelzkäse
Cayennepfeffer
20 g Parmesan
Salz, Pfeffer

Die Nudeln bissfest garen.
Das Gemüse putzen. Die Paprika würfeln, die Zucchini vierteln und in Stücke schneiden. Knoblauch zerdrücken. Das Gemüse in einer heißen Pfanne anrösten und mit Salz würzen. Die Milch dazugiessen und den Schmelzkäse unterrühren. Die Sosse etwas einkochen lassen. Mit dem Cayennepfeffer abschmecken. Die Nudeln unterrühren - kurz aufwärmen - und anrichten. Mit Käse und Pfeffer bestreuen. Servieren.

ca. 360 kcal

Bea 18.01.2011, 22.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hühnchenbrust mit Mango-Dip



Zutaten für 2 Personen:
ca 550 g Mango (3 Stück geputzt und entkernt)
100 g Frühlingszwiebel (ca 2 Bund)
20 ml Balsamico Bianco
Jodsalz, Cayennepfeffer
200 g Hähnchenbrust
etwas Öl
Prise Ingwer
100 ml O-Saft
100 g Blattsalat
180 g Vollkornbrötchen (2-3 Stück)

Die Mango schälen und vom Kern lösen. Das Fruchtfleisch mit dem Pürierstab pürieren. Frühlingszwiebeln vierteln, in Stückchen schneiden und unter das Fruchtfleisch rühren. Mit Essig, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
Hähnchenbrustfilet in etwas Öl von allen Seiten anbraten und mit Salz, Cayennepfeffer und Ingwer würzen. Mit dem Orangensaft ablöschen und etwas einkochen lassen. Hähnchen aus dem Bratensaft nehmen,  in Scheiben schneiden und auf den Salatblättern anrichten. In Extraschüsselchen den Mango-Dip füllen und mit einem Rest das Fleisch garnieren. Brötchen in Scheiben schneiden und mit anrichten. Den eingekochten Bratensaft über das Hühnchen und den Salat verteilen. Servieren.

ca. 550 kcal p.P.

Bea 17.01.2011, 23.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kaiserschmarrn und Kompott



Als Kind mochte ich unheimlich gerne süsse Speisen - lieber als Fleisch und Konsorten. Heute hält sich das normalerweise doch die Waage. Dieses Wochenende stand allerdings ganz im Zeichen von Süsszeug.. aber wat mut dat mut... :-)

Zutaten für 2 Personen
350 g Zwetschgen (hab TK-Zwetschgen genommen - frisch wäre besser)
10 g Zucker
30 ml Zitronensaft
Zimt
Zitronenschale gerieben
2 Eier (M)
Salz
60 g Puderzucker
80 g Mehl
80 ml Milch
40 ml Mineralwasser
etwas Margarine

Kompott:
Die Zwetschgenhälften in einem Topf antauen lassen, mit Zucker überstreuen. Ziehen lassen. Zitronensaft, etwas Wasser, Zimt, Zitronenschale zugeben und zugedeckt aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen und zugedeckt nachziehen lassen.
Kaiserschmarrn:
Eier trennen. Eiweiß und eine Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit einer Prise Salz schaumig rühren. Puderzucker langsam einrühren - einen kleinen Rest für später aufheben. Mehl und Milch abwechselnd einrühren. Zum Schluss das Mineralwasser unterrühren. Das Eiweiß vorsichtig und den Teig heben. Eine Pfanne mit etwas Margarine einfetten. Den Teig einfüllen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Mit einem (und evtl. einem zweiten) Pfannenheber die Teigplatte wenden und die zweite Seite anbräunen lassen. Die Teigplatte mit zwei Kunststofflöffel in mundgerechte Stücke reissen. Mit Puderzucker überstreuen und in der heißen Pfanne wenden bis der Zucker schmilzt. Auf Teller mit dem Kompott anrichten und heiß servieren.

ca. 530 kcal p.P.

Bea 16.01.2011, 22.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo