Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: persönlich

Ein Tennis-Star werde ich wohl nicht mehr

Eigentlich ist Tennis nicht mein Thema, wenn es um Sport geht. Meine Tatzen haben den Tennis in unseren 4 Wänden kurzerhand thematisiert: Kater Sandy springt seit Tagen hinter einem Tennisball her und - ich weiß nicht, woher dieser Ball kommt. Allerdings weiß ich, dass dieser Ball Auslöser für ein paar Gedankengänge zum Thema Tennis war.

Tennis war/ist in unserer Familie durchaus eine gern gesehene Sportart und nicht nur auf dem Bildschirm. Nein, mein Eltern gingen regelmässig zum Tennis spielen. Meine Geschwister haben an diesem Sport ebenfalls Gefallen gefunden. Die glorreiche Ausnahme bin ich. Es ist aber nicht so, dass ich mir das Ganze nicht mal näher betrachtet hätte - nein, nein. Wenn die gesamte Familie eine Sportart betreibt, kommt man nicht umhin sich ebenfalls damit zu beschäftigen. Ich hatte also einen Schläger in der Hand, ich hab auch eine Trainingsstunde absolviert, aber leider ist dann nichts weiter daraus geworden. Bereut ihr manchmal irgendetwas nicht weiter verfolgt zu haben? Mir geht das so.

Die ein oder andere Sache könnte mir heute (wieder) gefallen - neben Tennis z.B. Gitarre spielen. In beiden Fällen kann ich nur sagen: angeschaut, bisschen was gemacht und dann doch gelassen. Tennis ist kein Sport für Bequeme und in jungen Jahren hatte ich mal eine mächtig bequeme Phase. Wer an den Ball will, muss sich bewegen - das war nicht meins. Der Ball sollte dann doch bitte zu mir kommen und nicht andersherum. Die Einstellung einer Prinzessin ;-)
 Heute sage ich: Eine halbe Stunde Tennis rechtfertigt eine Tüte Gummibärchen - so ist es keine Frage, dass Sport immer die Antwort auf Abnehmen und Gesund-Erhaltung sein wird. Ich werde sicher kein Tennis-Star mehr werden, aber das Angebot für Tennis in Hamburg ist reichlich und es wäre ja immer noch eine machbare Sportart.

... den Kater würde es freuen - sicher wäre da auch immer mal ein Ball für ihn drin.


Bea 04.10.2012, 18.33 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich kümmere mich - ab sofort - um mich!

Wer sich gerne um andere kümmert hat kaum Zeit für sich selbst. Ich bin auch eine Kümmer-Liese - in allen möglichen Bereichen - und über all mein Kümmern (schon auch mal „ob gewollt oder nicht“) hab ich am Ende kaum mehr den Schwung und die Kraft etwas mehr auf mich zu achten. Wie auch, meine gesamte Energie habe ich anderweitig verbraucht. Leider macht sich das auch deutlich bemerkbar.
Mir ist beim Abnehmen und sporteln aufgefallen, dass ich an dieser Stelle keine „echte“ Energie mehr aufwenden kann. Erfolge kenne ich, Disziplin ebenfalls, aber das waren andere Zeiten - mehr Zeit für mich, mehr Zeit, die ich für mich verwendet habe. Frau kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen - das gilt auf jeden Fall für mich.
Doch wie sieht die Lösung aus? Eigentlich ja ganz einfach: ich kümmere mich nun wieder mehr um mich! Ich mach es einfach - ohne viel nachzudenken. Ich neige gerne dazu, mir gleich schon wieder viel zu viele Fragen über das Wie und Wann usw. zu stellen  - verlorene Zeit, nicht wahr? Einfach durchstarten ist die Lösung!

Das "um sich selbst kümmern" bedeutet nicht nur an der eigenen Fitness zu arbeiten, sondern auch Erholungszeiten einzubauen -  Wellness in den eigenen vier Wänden kann man sehr angenehm gestalten. Schöne Bäder, Kerzenschein, Duftlampen uvm. Letztens hab ich noch ein selbst hergestelltes Rosenblüten-Bad geschenkt bekommen. So langsam wird es Zeit, dass ich mir das Bad gönne. „Eigentlich“ liebe ich tolle Bad-Essenzen und solche Wohlfühl-Momente. Auch hier merke ich, dass ich mir bereits über eine ziemlich lange Zeit viel zu selten persönliche Auszeiten genommen habe. Ich könnte mich diesbezüglich fast schon als vernachlässigt bezeichnen.

Fazit: Ich kümmere mich - ab sofort - um mich!

 

Bea 09.09.2012, 23.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nach einem aus- und abschweifenden WE

Letzten Donnerstagnachmittag ging es in Richtung Ostsee.
Das Geburtstagswochenende wurde damit eingeläutet.

D.h. aus ernährungstechnischer Sicht:

Donnerstagabend -> Steakhaus, Drinks, Sekt und mehr.
Freitag -> herrliches Frühstück, Abendessen vom Griechen
Samstag -> ausgiebiges Frühstück, belegtes Brötchen beim Bäcker, Abendessen im Steakhaus
Sonntag -> sanftes wieder einfinden in die Ernährungsumstellung :-)
Montag -> alles wieder beim Alten, inkl. Mrs. Sporty
Dienstag -> ich trau mich auf die Waage: 100g plus vom WE (es hätte schlimmer sein können)
Mittwoch -> ich muss nochmal auf die Waage: die 100 g plus und ein bisschen mehr sind verschwunden. Mrs. Sporty freute sich über meine Anwesenheit.

Lob, Lob, Lob

Na, so kann es ja frohen Mutes weitergehen. Eines hab ich aber deutlich gemerkt. Das Abnehmen geht irgendwie deutlich langsamer. Abgesehen von meiner Ungeduld, soll es ja gesünder und nachhaltiger sein. Nun denn... übe ich mich in Geduld und mach frohen Mutes weiter. Der Sport wird meine Stoffwechsel schon wieder in Wallung bringen :-)

Bea 25.01.2012, 19.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Woche 1 gut geschafft

Woche 1 ist nun schon beendet und ich muss sagen, es ging sehr gut. 3 Mahlzeiten kann ich schaffen - mein Problem ist nämlich, dass ich meist nur 2 x am Tag esse, dann verkehrt und mein Stoffwechsel schwer durcheinander ist.
Ich muss mich um einen funktionierenden Stoffwechsel kümmern und dazu gehört auch, dass ich mich zwingend an die drei Mahlzeiten halte. 4 - 4 - 10 ist der Plan: jeweils 4 Std. Essfrei zwischen den Mahlzeiten tagsüber und 10 Std. zwischen der letzten Mahlzeit am Abend und dem Frühstück. Das klappt soweit sehr gut.

Montag ist Wiegetag.

Morgen geht es wieder zum Sport. Nachdem ich einen Anruf bekommen und nun einen "Termin" für morgen habe, geht es leichter wieder anzufangen. Irgendwie freu ich mich auch darauf. Es ist wirklich schwer, sich wieder einzufinden. Man ist neu, man ist noch nicht mal richtig drin und dann wirft irgendwas den Plan durcheinander. Ich bin froh, dass ich durch den Anruf des Studios eine persönliche Einladung bekommmen habe :-) und mir der Schritt für den Neuanfang so leichter gemacht wird.
Heute Abend waren wir Bowling und so fand auch da ein bisschen Sport statt.

Weiter so... :-)

Bea 09.01.2012, 00.03 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ich hätte schon ein nettes Sümmchen verdient ...

... wenn ich in diesem Blog jeden Werbekommentar in Rechnung stellen würde.
Guckt man einfach mal in den Beitrag vom Fliegenklatschen erkennt man recht schnell, dass gut 75% der Kommentierenden ihre eigene (kommerzielle) Fitnessseite mit einem Backlink versehen möchten. Tztztz...
Ein LIKE verdient das nicht! Echt nicht!
Ich geh dann mal löschen... oder lieber Rechnung stellen?

Bea 02.01.2012, 16.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Da bin ich wieder ;-)

Mein letzter Beitrag war ziemlich euphorisch, wie ich das im Nachhinein so feststellen kann. Kein Thema, so fühlte ich mich auch, als ich über das Fliegenklatschen geschrieben habe ;-)

... dann kamen diverse Zipperleins, die ich mit Antibiotika bearbeiten musste und ich war wieder raus aus meinem Schwung. Tolle Wurst. Was solls, neuer Monat, neues Jahr, neues Glück.
Die Hoffnung stirbt zuletzt und wenn ICH nicht an mich glaube, wer sonst? ;-) Ich starte also frohen Mutes - und aufs Neue - ins Jahr 2012 mit positiven Gedanken bzgl. meines Durchhaltevermögens. Ey, ich besitze so etwas ;-)) Drei Jahre Nichtraucher; schon einmal toll mit der Brigitte abgenommen - ich werde doch nicht meine gesamte Disziplin bei diesen beiden Aktionen aufgebraucht haben?? 

Wie ich heute festgestellt habe, hatte ich im Januar 2011 fast den selben Stand auf der Waage wie heute morgen. Ein paar Gramm drüber sind es, aber was soll ich sagen: ich hab mich nur unwesentlich verschlechtert ;-))) Okay, das mach mich nun nicht glücklich, da ich ja 2011 auch immer wieder den Versuch startete endlich wieder nach unten schrauben zu können, aber es wollte mir einfach nicht gelingen. Gute bis weniger gute Versuche, aber es kam nix auf Dauer dabei rüber.

Gestern Abend hab ich nun bei meinem Brigitte-Diät-Coach vorbeigeschaut und mir Appetit geholt. Die kommenden zwei Tage sind gebucht.

... und auch der Sport wird wieder mit aufgegriffen.
Wat mut dat mut.

Bea 02.01.2012, 13.41 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es purzelt vor sich hin ...

Recht erfolgreich kann ich KW 9 abschliessen, aber auch wenn es doof klingt: ich bin nicht zufrieden.

Ich hatte Anfang der Woche tatsächlich ein Minus von 7.7.
Dieses Minus kam aber nur, weil ich mich nicht unbedingt "gesund" verhalten habe - ich hab einfach viel zu wenig gegessen. Der Körper tut, was er tun muss, kaum bekommt er was GEHALTVOLLES, wird gebunkert und *schwupps* ist es vorbei... die fast schon sichtbare minus 8. rückte wieder ein Stück aus meinem Sichtfeld. Ich hab sie auch schon gefühlt ;-)

Diese Woche sind wir zum Mittagessen ausser Haus gewesen. Ich hätte ja nen Salat essen können, aber natürlich gierte mein Inneres nach etwas Gehaltvollen... Nicht ICH entschied den Mittagstisch ;-)) irgendwas aus mir heraus sagte: "Die Gemüsetortellini mit SAHNESOSSE (!!) und KÄSE ÜBERBACKEN...!" LECKER!!! Sie kamen dann auch bald und ich konnte loslegen. Ich war gerade mal bei der Hälfte angekommen, dann tauchte plötzlich ein Haar auf + der Erkenntnis, dass das Öl, mit dem das Pfännchen (in dem das Gericht serviert wurde) ausgepinselt wurde, nicht mehr so ganz lecker war. Das Essen hatte einen seltsamen Beigeschmack. Ich hab den Rest also stehen gelassen.
Wie auch immer - halbe Portion hin oder her - meine Körper hat sich aus jedem Sahnemolekül herausgeholt was ging... ich hatte am kommenden Tag gleich wieder mehr auf der Waage. Ich war richtig sauer. Ich hatte ja wirklich nicht viel gegessen, aber gut, ich muss zugeben, ich hab mich die zwei Tage davor auch nicht unbedingt abnehm-sinnvoll verhalten - und eigentlich weiß ich es ja. Es bringt nix zu hungern. Man sollte den Stoffwechsel in Schwung halten. Punkt.

Aber nun mal die Zahlen...

Erfolg:

KW 1:   minus 2,1 Kilo

KW 2:   minus 1,1 Kilo
KW 3:   minus 1,4 Kilo
KW4-6: minus 0,7 Kilo
KW7-8: minus 1,1 Kilo
KW 9: minus 0,9 Kilo
------------------------------
03.03.   minus 7,3 Kilo

Bea 03.03.2011, 10.39 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wieder einmal ein Waagestand

6_4.jpgGrämmchen für Grämmchen geht es abwärts.

Der Butterberg wächst und gedeiht, allerdings ist nach oben auch noch einiges an Luft - äh Butter....

Inzwischen zeichnet es sich wohl ab, dass ich pro Woche nur noch 500 g abnehme - mehr is nicht drin. Gut Ding will Weile haben und Nachhaltigkeit eben so.

Erfolg:

KW 1:   minus 2,1 Kilo

KW 2:   minus 1,1 Kilo
KW 3:   minus 1,4 Kilo
KW4-6: minus 0,7 Kilo
KW7-8: minus 1,1 Kilo

------------------------------
25.02.   minus 6,4 Kilo


.... noch minus 10.5 Kilo bis zum Zwischenziel.
Das Wort "Zwischenziel" stört mich, denn es gab schliesslich ne Zeit, da hätte ich mit einem minus von 16,9 Kilo mein Ziel schon erreicht.. schnarf.

Wat soll`s - da muss und will ich nun durch...

Bea 25.02.2011, 11.38 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Da war noch was ... Waage-Nachlieferung

5_3.jpgDie letzten zwei Wochen ist nicht wirklich etwas auf der Waage passiert - wie ärgerlich. Gut, ich war in Bayern, ich hatte einen Flips-Abend auf der Couch, aber grundsätzlich war ich brav dabei.


Erfolg:
KW 1:   minus 2,1 Kilo
KW 2:   minus 1,1 Kilo
KW 3:   minus 1,4 Kilo
KW4-6: minus 0,7 Kilo
------------------------------
15.02.   minus 5,3 Kilo


5,3 Kilo in 6 Wochen ist doch soweit okay :-)
klar, dass es nie schnell genug geht... ;-)
Ich fühle mich übrigens in Hosengrösse "Nummer kleiner" recht wohl ...
es zwickt nix mehr ;-)

In zwei Tagen gibt es übrigens auch wieder Rezepte.
Lecker Essen muss ich mir einschliesslich morgen noch verkneifen.

Bea 14.02.2011, 21.17 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Abnehmen ist durch und durch spannend

.. nicht nur wegen der Wiegewaagetage ;-) , die mal so und mal so ausfallen können.

Ich darf mir die nächsten Tage Gedanken zu einem Erlebnisbericht machen. Es wird ein Erlebnisbericht für den BRIGITTE Diät-Coach :-) ... ganz in Faaaaaaaabe :-) ... spannend.
Vor kurzem hab ich dort angefragt, ob meine Präsentationen der Rezepte inkl. Bildmaterial soweit in Ordnung wären und es gab ein OKAY. Als Begleiterscheinung kam die Anfrage zum Erlebnisbericht ;-) ha, das mach ich doch. Ich darf mich nun über ein gesponsertes Abo des Coaches freuen - win&win, sozusagen ;-) - vorbildliches www!

Bea 01.02.2011, 13.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo