Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sport

Bisschen was geht immer

Es soll ja mal keiner sagen können, wir tun nix ;-)
Unser Sonntagsspaziergang:
3,9 km
minus 429 kcal
Zeit 1:10

Bea 30.04.2012, 17.53 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Energiezirkel

Diese Woche habe ich meine 3 Zirkel schon durch.
Seit Wochenstart soll ich den Energiezirkel durchführen. Muskelaufbau heißt das übersetzt.
Beim letzten CheckUp war zu erkennen, dass sich meine Muskelmasse nicht unbedingt im Aufbau befindet - im Gegenteil eher abgebaut hat. Also, was tun, damit sich das Ganze wieder bessert. Geschuldet ist der Mukischwund wohl meinem "schlanken" Essen.
Die Empfehlung heißt nun: etwas mehr essen und Muskelaufbau betreiben.

Bei drei Zirkel-Runden wird in Runde 2 gepowert was das Zeug hält. Schweisstreibende Angelegenheit, aber von nix kommt nix. Gepowert wird nur an den Geräten - auf der Joggingplate und auf dem Step wird eine "aktive Pause" gehalten. Einfache Schrittfolgen ohne Muskelanstrengung.

Heute haben wir auch mal gezählt, wie viele Einheiten ich an jedem Gerät schaffe. In vier Wochen wird erneut gezählt - mal sehen, was sich dann getan hat. In vier Wochen gibt es dann auch wieder einen CheckUp.

Waage: minus 4
(was mich nicht unbedingt zufriedenstellt)

Bea 07.03.2012, 21.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hochmotiviert im Februar

Im Februar gab es in meinem Mrs. Sporty eine nette Aktion.
Auf einem großen Plakat waren eine Menge Schneemänner abgebildet. Pro Trainingseinheit durfte man den Schneemann mit einem kleine Wattekügelchen in vorgesehenen Feldern bekleben - max 3 Kügelchen pro Woche. Der Schneemann sollte also so schnell wie möglich komplett befüllt sein.

Ich hab mich ziemlich streberhaft benommen ;-)) (aber ich war megastolz auf meine Leistung!)
Aus Datenschutzgründen sind die beiden weiteren Plätze geschwärzt.

Bea 06.03.2012, 15.37 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

hyper hyper... oder so

"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" ist mein Dauerbrenner. Wahrscheinlich hat sich mein Stoffwechsel sowas von verlangsamt, dass aus diesem Grund alles nur sehr mühsam voran geht. ABER ich lass mich auf keine Diskussionen ein, es wird nicht nachgegeben.

Ende Februar hatte ich sowas von die Nase voll, dass ich mich dazu entsclossen habe, wieder zum Walken anzufangen. Meine Ausrede Nr. 1 war ja bis dato "neue Umgebung... gefährlich... Grossstadt etc..!" Nach einem Gespräch mit B. bei einem Brunch stellten wir fest: Ausrede. Ausreden kann ich "eigentlich" nicht leiden. Am nächsten Tag stand ich in Sportklamotten drüben im Wald und es konnte losgehen...



Die Strecke ist noch ziemlich überschaubar und wird nun stückweise erweitert. In Bayern war meine Strecke knapp 6 km lang, allerdings etwas hügeliger als hier.

Ich hab mich die Tage auch nicht von der Bodenbeschaffenheit abschrecken lassen und es kam vor, dass mein Schuhe bis zum Anschlag in der Pratsche versanken. ;-) Ja, wenn ich was will, dann wird gekämpft ;-)



Die Erfolge der letzten Tage:



Zum Auswerten/Tracken verwende ich immer noch iBody - mag ich einfach. Die App verwende ich nicht nur für die sportlichen Aktivitäten, sondern auch für meine Gewichtskontrolle. Selbst Blutwerte kann ich eintragen. Eine Rundum-App in Sachen Fitness :-)

Mein Plan sieht für den Normalfall wie folgt aus:
MO - MIT - FR ->> Mrs. Sporty
DI und DO ->> Walken.

Nebenbei ist beim Walken ja auch noch der Wellness-Effekt, wie frische Luft gut für die Haut, die Lungen usw.; Augen entspannen vom Bildschirm; Vitamin D usw.

Bea 06.03.2012, 15.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Brav

Montag Mittag: ich laufe bei Mrs Sporty ein  - absolviere meine drei Runden, lerne neue "Figuren" und Geräte kennen: Ich durfte mich mit dem Schwungstab auseinandersetzen. Auf dem Stepper galt es auch eine tolle Choreographie einzustudieren. Je weniger man sich unter Druck setzt umso besser läuft es. Die 30 Minuten waren schnell erledigt und ich bin motiviert nach Hause.

Ich will.

Bea 10.01.2012, 20.50 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fliegenklatschen

Ich kann mich zwar nicht rühmen wie das tapfere Schneiderlein "7 auf einen Streich" erwischt zu haben, aber immerhin sind es doch einige Fliegen, die ich mit einer Klatsche patsche ;-)

Seit ich in Hamburg bin - mittlerweile sind es fast zwei Jahre - klappt es kein bisschen mit dem Sport und mit dem Abnehmen. Es sind einfach immer nur klägliche Versuche, aus denen nichts wirklich wird. Es nervt und es ist einfach nur ungesund. 8-10 Std. hinterm Schreibtisch - Ausgleich max am Wochenende. Naja und jetzt kommt der Winter und die Bewegung wird noch weiter eingeschränkt, als es sowieso schon der Fall ist.
Seit ich in Hamburg bin, habe ich noch nichts Großartiges unternommen, um ein soziales Umfeld aufzubauen. Das nervt genauso, denn ich bin ein recht kommunikativer Mensch und möchte den Berg an Wörtern, der mir als Frau zur Verfügung steht, ja irgendwie loswerden.

Ich hab mich also heute Richtung Frauensport bewegt und eine Schnupperstunde bei Mrs. Sporty absolviert. So ganz genau wusste ich nicht, was mich erwartet und ein wenig war ich doch überrascht wie "einfach" so ein Fitnessraum sein kann :-) Irgendwo hatte ich mal im Netz etwas von "Fitness wie im heimeligen Wohnzimmer" gelesen. Ja, so ein bisschen trifft es das schon. Es wird nicht aneinander vorbei trainiert, denn der Raum ist seeehr überschaubar.

Mrs. Sporty bedeutet Zirkeltraining.
14 Sekunden an einem Gerät und dann "Bitte wechseln Sie zum nächsten Gerät".
3 Runden an 16 (?) Stationen = 30 Minuten Training, das mir heute doch ein paar dezente Schweissperlen abgefordert hat.
2-3 mal die Woche sind empfehlenswert.
Die anwesenden Damen war altersmässig bunt gemischt - allerdings ist das nur ein 1-Stundeneindruck.

Nächste Woche schaue ich mir noch die Ernährungsemfehlung an, die als Infoabend angeboten wird. 14 Wochen Ernährungsplan + Training und dann sollte es gesundheitlich aber auch waagetechnisch künftig zufriedenstellender für mich aussehen. Ich hab gleich Nägel mit Köpfen gemacht und mich für die nächsten 12 Monate verpfllichtet. Ab 1.11. geht es offiziell dann los inkl. einem Check, damit ich weiß, ob sich etwas bewegt. Wie schön, dass ich zudem meinen Blog habe, der mich wieder begleiten wird. Dieses Mal hoffentlich erfolgreich auf der ganzen Linie ;-)

Nun aber mal die Fliegen gezählt ...

1 Fliege = Sport
1 Fliege = Gesundheit
1 Fliege = Gewicht
1 Fliege = Zufriedenheit
1 Fliege = soziale Kontakte

... da komme ich doch fast schon an das "Tapfere Schneiderlein" ran ;-)

Bea 21.10.2011, 18.03 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Muttertagsfeier auf dem Radl

Eine sportliche Meldung :-)
Knapp 36 km waren wir muttertagsfeierlichst mit dem Rad unterwegs. Ich bin ziemlich stolz auf uns :-) knapp 19 km bis zur Binnenalster und wieder zurück. Ich hätte nicht gedacht, dass wir das so gut schaffen. An der Binnenalster haben wir bei "Jahreszeiten Terrassen" einen kleinen Stopp eingelegt. Käffchen und Wasser waren nötig. Dann ging es wieder zurück.

Im Video kann man den Streckenverlauf sehen :-)


An der Binnenalster beim Käffchen trinken ...





Lt. Tracking waren das heute gut 2000 verbrannte kcal :-)
So viel aus der Ecke des Ausdauersports.
Diese Woche ist u.a. 3x Power Plate eingetragen = gut 4,5 Std. Kraftsport

Bea 09.05.2011, 00.06 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Jetzt aber ...

Die Ernährungsumstellung klappt inzwischen schon recht gut, auch wenn es über die Ostertage weniger Tabus gab als sonst. :-)

Ganz neu:
Fahrrad fahren. Nach ewigen Rad-losen Zeiten gab es noch vor Ostern einen Drahtesel für mich. Juhuu Fahrradtouren wir kommen. Darauf freu ich mich tatsächlich :-)



Heute hab ich ausserdem ein Power Plate getestet.
10 Minuten pro Einheit 2x die Woche und man hat gut 3 Stunden Krafttraining in der Woche absolviert. Wow. Höchstakt für die Muskeln und das bei 10 Minuten Vibration? Wenn ich mir all die Berichte durchlese, kann ich es nachvollziehen, aber ich wills wissen und deswegen hab ich heute ein Probetraining absolviert. Mal sehen ob ich morgen einen Muskelkater habe ;-)

Praktisch: In bequemen Klamotten können die Übungen durchgeführt werden - das kann ne bequeme Jeans sein und ein Shirt und so kann man mal eben nach der Arbeit oder zwischendurch aufs Gerät.

Die ein oder andere Übung hat mir den Schweiss auf die Stirn getrieben ;-) ja, da ist halt nix an Muskeln und halten, halten, halten ... puuhhh... selbst 60 Sekunden sind eine lange Zeit. Trotzdem, 10 Minuten sind irre schnell vorbei. 6 "leichte" Übungen durfte ich absolvieren... als ich aus dem Studio raus bin, hab ich tatsächlich gemerkt, dass die Muskeln in meinen Oberschenkeln gerade noch Leistung gebracht haben.

Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man die Wirkung des Power Plate unterschätzt. Die Vibrationen sind gut erträglich und da kann es sicherlich passieren, dass man gerne öfter als nur 2-3 x die Woche auf das Plate gehen möchte. Es ist sicherlich absolut empfehlenswert, sich die Übungen zeigen zu lassen und nicht zu übertreiben.

Empfohlen wird, zusätzlich Ausdauersport zu betreiben und natürlich eine Ernährungsumstellung (wenn man denn auch noch abnehmen möchte).
Eine Studie verspricht Osteoporose-Prävention. Beim letzten Arztbesuch hab ich nachgefragt und mein Doc meinte, dass es viel Müll gibt, aber er sagt ja zum Power Plate (hinsichtlich der vorbeugenden Wirkung). Der Gleichgewichtssinn würde ebenfalls profitieren.
Lt. Hersteller und Studio sind die positiven Wirkungen aber natürlich noch weitreichender. Muskeln werden aufgebaut, definiert und logisch, wo mehr Muskeln, wird mehr Energie gebraucht. Mehr Energieverbrennung heißt abnehmen ;-).
Ein definierter Muskel sieht deutlich hübscher aus, als Schwabbelzeugs ;-)
Wie auch immer, ich teste das jetzt mal.

Bei Brigitte.de gibt es zur Power Plate einen netten, aber auch informativen Artikel :-)

Bea 26.04.2011, 23.25 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fitkurs - das Fitnesscenter im Internet



Fleissige Besucher und Leser meines Blogs sind informiert: ich warte noch auf den Klick in meinem Kopf, der für den Sport verantwortlich ist ;-)
Muskelaufbau wäre wirklich wichtig, aber damit klappt es noch nicht so recht. Das heißt aber nun nicht, dass ich nicht interessiert bin und so hab ich mir diese Tage einen Online-Fitnesskurs angeschaut und möchte testen, ob das für mich eine Idee wäre ...
Das passt irgendwie sowieso sehr gut. Meine Diät funktioniert über den Online-Diät-Coach von Brigitte - also warum nicht auch der Sport über ein Online-Angebot?

Fitkurs.de ist Deutschlands erstes Online-Fitnesscenter.
Man sucht sich online einen Kurs aus, bezahlt ihn und lädt diesen auf den Rechner. Alternativ kann man sich auch eine DVD bestellen. Ja, und dann trainiert man ganz einfach von zu Hause aus.
Öffnungszeiten und Vertragslaufzeiten eines Fitnesscenter werden damit uninteressant.
Ich hab mir meinen Kurs auch schon heruntergeladen - ich starte mit einem Bauch-Beine-Po-Kurs. Der Kurs geht ca. 45 Min.. Damit das Ganze auch richtig gut rüberkommt, hab ich das Video auf unseren MiniMac geladen und kann ihn nun am TV anschauen und mittrainieren. Für Filmgenuss der Extraklasse haben wir den MiniMac extra mit dem TV verbunden, weil wir schon auch mal über iTunes einen Film anschauen. Nun also auch einen Fitnesskurs :-)
Es lebe die Technik. ;-)

Auf fitkurs.de wählst du aus vielen verschiedenen Kursen: Aerobic, Bauch-Beine-Po, Yoga, Thai Fit, Schwangerschaftsrückbildung, Rückenfitness oder sogar Street Dance und Ballett Workout. Du kannst dir vorher die einzelnen Trailer anschauen und dann entscheiden, ob der Kurs für dich passt.
Ich finde das recht praktisch.

Bea 06.02.2011, 15.16 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bowling ist auch Sport

2x in der Woche gehen wir für ca. 1,5 bis 2 Std. zum Bowling.
Wir sind meist zu Zweit auf einer Bahn und das bedeutet, dass man nicht lange herum sitzt - nee, nee... zackig, zackig geht das. Meist lohnt es sich nicht mal, sich hinzusetzen, weil man schon wieder dran ist.
Lt. einem Online-Rechner verbrenne ich in 2 Std. Bowling ca 550 kcal.
Klingt doch nicht schlecht :-)
Trotzdem wäre es mir recht, wenn ich noch so einen Anfall von " ich will wieder walken" bekommen würde. Hier hat sich noch kein Bedürfnis eingeschlichen... :-(

Am Dienstag ist die 1. KW geschafft und da ich mich brav an meine Rezepte gehalten habe, ist auch schon Bewegung nach unten auf der Waage zu verzeichnen. Der Mittwoch wird künftig mein Hauptwiegetag sein.

Mir macht "Brigitte" wieder Spaß und das will ich nutzen.

Bea 09.01.2011, 21.40 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
I iPhone

Das muss weg:

Kilo