Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Süsses

Pfannkuchen mit Kompott und Joghurtsuppe



Dieses Leckerli hab ich schon mehrfach gekocht und es hat mir immer sehr gut geschmeckt - heute wars nicht anders ;-)

Zutaten für 2 Personen
20 g Vollkornreis
Salz
90 g Vollkornmehl
Zitronenschale
Zimt
2 Eier (M)
160 ml Mineralwasser
250 g  Äpfel
100 g Beerenmischung (TK)
1 kleine Zwiebel
300 ml Brühe
Minze
Pfeffer
150 g Joghurt, natur
etwas Rapsöl
15 g braunen Zucker

Reis nach Anleitung garen.
Teig für Pfannkuchen:
Mehl (etwas Mehl zur Seite stellen), Salz, Zitronenschale, Zimt, Eier und Mineralwasser verrühren und ruhen lassen.
Kompott:
Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Etwas Wasser aufkochen, Apfelspalten zugeben und zugedeckt dünsten. Beeren zugeben, wenn die Apfelspalten weich sind.
Suppe: Brühe erhitzen, gewürfelte Zwiebel, Minze und Pfeffer zugeben. Garen lassen. Pfannkuchen:  Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Pfannkuchen backen.
Pfannkuchen auf einem Teller mit dem Kompott anrichten und mit dem Zucker bestreuen.
Suppe fertig stellen: Joghurt mit dem restl. Mehl verrühren und in die Brühe einrühren. Reis dazugeben - in kleine Suppenteller füllen. Zu den Pfannkuchen servieren. Lecker!

ca. 450 kcal p.P.

Bea 16.01.2011, 22.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kaiserschmarrn und Kompott



Als Kind mochte ich unheimlich gerne süsse Speisen - lieber als Fleisch und Konsorten. Heute hält sich das normalerweise doch die Waage. Dieses Wochenende stand allerdings ganz im Zeichen von Süsszeug.. aber wat mut dat mut... :-)

Zutaten für 2 Personen
350 g Zwetschgen (hab TK-Zwetschgen genommen - frisch wäre besser)
10 g Zucker
30 ml Zitronensaft
Zimt
Zitronenschale gerieben
2 Eier (M)
Salz
60 g Puderzucker
80 g Mehl
80 ml Milch
40 ml Mineralwasser
etwas Margarine

Kompott:
Die Zwetschgenhälften in einem Topf antauen lassen, mit Zucker überstreuen. Ziehen lassen. Zitronensaft, etwas Wasser, Zimt, Zitronenschale zugeben und zugedeckt aufkochen lassen. Von der Herdplatte nehmen und zugedeckt nachziehen lassen.
Kaiserschmarrn:
Eier trennen. Eiweiß und eine Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit einer Prise Salz schaumig rühren. Puderzucker langsam einrühren - einen kleinen Rest für später aufheben. Mehl und Milch abwechselnd einrühren. Zum Schluss das Mineralwasser unterrühren. Das Eiweiß vorsichtig und den Teig heben. Eine Pfanne mit etwas Margarine einfetten. Den Teig einfüllen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Mit einem (und evtl. einem zweiten) Pfannenheber die Teigplatte wenden und die zweite Seite anbräunen lassen. Die Teigplatte mit zwei Kunststofflöffel in mundgerechte Stücke reissen. Mit Puderzucker überstreuen und in der heißen Pfanne wenden bis der Zucker schmilzt. Auf Teller mit dem Kompott anrichten und heiß servieren.

ca. 530 kcal p.P.

Bea 16.01.2011, 22.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mohnnudeln mit Apfel-Beerenkompott



Regelmässig etwas Süsses muss einfach sein ...

Zutaten für 2 Portionen
200 g Mango
200 g Apfel
60 g frisch gepresster Zitronensaft
150 ml Apfelsaft
etwas Ingwer
20 g Vanillezucker
160 g Beerenmischung (TK)
etwas Rapsöl
200 g Schupfnudeln aus dem Tiefkühlregal
20 g braunen Zucker/Rohrzucker
20 g gemahlenen Mohn

Apfel und Mango schälen und in Stücke schneiden. Zitronen- und Apfelsaft mit den Gewürzen und dem Vanillezucker aufkochen und das Obst zugeben. 5-7 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Die Beerenmischung unterrühren.
In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Schupfnudeln zugeben und anbräunen. Zuckern und karamellisieren lassen. Die Schupfnudeln mit dem Mohn bestreuen, mit dem Kompott anrichten und heiss servieren.

ca. 500 kcal

Bea 15.01.2011, 19.38 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Und, dass niemand denkt ....

... ich würd nicht naschen!
Doch, das tu ich ;-)

Pro Blümchen:
34
kcal, 0 g Eiweiß, 2 g Fett, 3 g Kohlenhydrate


Bea 12.01.2011, 00.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

30x40x5cm Kalorienbombe

Tiramisu vom Feinsten... schon die Herstellung war LECKERST ;-)

Bea 20.06.2009, 10.58 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mochte ich schon als Kind ...

... Grießbrei!!

Die eigentliche Rezeptüberschrift lautet "Grießcreme mit frischen (???) Früchten"
Dann im Rezept: getrocknete Aprikosen, Feigen (waren frische Feigen gemeint?) Ich hatte nur ein Packerl mit Trockenfruchtmix ...hmhmhm... ich hab einfach mal die gewünschte Menge reingeschnibbelt, dazu aber noch nen Pfirsich von gestern und etwas Sesam und Zimt als Topping. For Sweeties legga!

406 kcal, 15 g Eiweiß, 6 g Fett, 69 g Kohlenhydrate (ohne Pfirsichhälfte)



Bea 18.06.2009, 19.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mandelgrieß



Hat mir gut geschmeckt :-)
ca. 435 kcal

Bea 31.05.2009, 08.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Orientalisch und süss

Bulgur - ei, den hatte ich noch nie, aber heute kennengelernt und für gut befunden. Ich war auch noch so mutig und hab aus dem eigentlichen Rezept mein eigenes gezaubert :-)

Bulgur an Honig-Zimt-Trauben und Cranberries
Nährwerte: ca. 370 kcal, 8 g Eiweiß, 5 g Fett, 73 g Kohlehydrate

50 g Bulgur kurz unter kaltem Wasser abwaschen. Den gewaschenen Bulgur anschliessend mit Wasser bedeckt in einen Topf und mit 1 Prise Salz, etwas Muskat, Kardamom, 1 Orangenschale, 15 g getrockneten Cranberries 15 Minuten köcheln lassen. 100 g Trauben halbieren. Fertigen Bulgur (er war fertig, als das Wasser verkocht war) auf einem Teller zu einem Berglein anrichten, eine Mulde graben und diese mit 40 g Joghurt füllen. Ich hab den sehr schlanken Joghurt genommen andernfalls erhöht sich natürlich der Kalorienwert von oben. Die Trauben drapieren, mit 10g Honig beträufeln und mit Zimt bestäuben. Ich hab noch ca. 5 g Sesam drüber ... weil isch ihn so mag.




Bea 22.05.2009, 18.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

so sweet ...



Heute ist mein süsser Tag ... Zimtpfannkuchen mit Erdbeerkompott (sieht mans noch dampfen?) LECKER! ca. 450 kcal hat die Schlemmerei.
Die Pfannkuchen wurden aus 45 g Vollkornmehl, 1 Ei, etwas Mineralwasser, Zimt, Salz, Zitronenschale zusammengemixert. Den Teig vor dem Herausbacken quellen lassen! Die Erdbeeren hab ich in ewas Wasser erhitzt und etwas braunen Zucker, Zitronensaft und Ingwer dazu gerührt. Das Ganze köcheln lassen, bis die Erdbeeren kompottig sind ;-)

Vorgekocht: Blumenkohl
In einer Singleküche kann man an einem Blumenkohl gut 3 Tage hin essen... pff... nur gut, dass ich ihn gerne mag :-)

Bea 19.05.2009, 12.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer nicht will,
findet Gründe.
Wer will, findet Wege.
Willkommen in meinem Blog. Ich heiße Beatrice, bin 1962 geboren und mit obigen Motto an der Hand, geht es hier im Blog um gesunde Ernährung in Verbindung mit dem Verlust von überflüssigen Pfunden. Ab und an schreibe ich über Bewegendes (auch Sport genannt) und das ein oder andere Wissenswerte zum Thema Gesundheit. Meine kulinarischen Schöpfungen, die aktuell hauptsächlich in der Ecke SlowCarb angesiedelt sind, darfst du gerne nachkochen und wenn es dir geschmeckt hat, freue mich über dein Feedback.
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
I iPhone

Das muss weg:

Kilo